Neuerscheinungen

Taschenbuch der Stadtentwässerung - 32. Auflage 2018

Diese Auflage wurde vollständig überarbeitet und insbesondere wurden die neuen Regelwerksänderungen im Bereich der Niederschlagswasserbehandlung und der biologischen Abwasserreinigung aufgenommen. Da das Taschenbuch der Stadtentwässerung den gesamten Wasserkreislauf der Siedlungswasserwirtschaft umfasst, sich also auch umfassend um die Wechselwirkungen zwischen Einleitungen aus der Siedlungsentwässerung und der Situation im aufnehmenden Gewässer befasst, wird auch dieser Aspekt in der Neuauflage vor dem Hintergrund der inzwischen vorliegenden Erkenntnisse aus der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie aufgegriffen und die entsprechenden Abschnitte im Buch vollständig neu überarbeitet.

Merkblatt DWA-M 715 - Ölbeseitigung auf Verkehrsflächen - Dezember 2017

Dieses Merkblatt gibt Empfehlungen und Hinweise zur Abwehr von Verkehrs- bzw. Umweltgefährdungen durch Ölunfälle sowie zur Reinigung ölverschmutzter Verkehrsflächen. Dabei geht es zum einen um die Wiederherstellung der Verkehrssicherheit, zum anderen darum, Böden, Grundwasser und Oberflächengewässer vor den Folgen von Ölverunreinigungen zu bewahren.

Arbeitsblatt DWA-A 789 - Technische Regel wassergefährdender Stoffe (TRwS) - Bestehende unterirdische Rohrleitungen - Dezember 2017

Ziel des Arbeitsblattes ist es, für bestehende unterirdische Rohrleitungen, die nicht entsprechend den geltenden wasserrechtlichen Vorschriften ausgeführt sind, Voraussetzungen für den sicheren Weiterbetrieb festzulegen. Damit werden für vorhandene Rohrleitungen, die nicht gemäß dem gültigen Anforderungsniveau ausgebildet sind, Ersatzlösungen angeboten, die den geforderten Sicherheitsvorkehrungen gerecht werden. Es werden technische Maßnahmen für Rohrleitungen beschrieben, z. B. Schutz gegen Innen- und Außenkorrosion, und Maßnahmen organisatorischer Art sowie zusätzliche Prüfungen.

Arbeitsblatt DWA-A 920-2 - Bodenfunktionsansprache - Teil 2: Filter und Puffer für organische Chemikalien - Dezember 2017

Das Arbeitsblatt wendet sich an Bodenkundler, Geowissenschaftler, Wasserwirtschaftler und Berater der Land- und Forstwirtschaft. Es befasst sich mit der Ableitung von Feldkennwerten der Filter- und Pufferfunktion von Boden gegenüber eingetragenen organischen Chemikalien und gibt Hinweise zu deren Bewertung.

MDMS-Datentool mit KOSTRA-DWD-2010R-Daten

Die 2017 revidierten Daten des KOSTRA-DWD-Atlas stehen als Rohdaten inzwischen kostenfrei zur Verfügung. Aufbereitet und durch praxisorientierte Auswertungen ergänzt, bieten wir sie ab sofort als MDMS-Datentool an. Mit dem MDMS-Datentool erhalten Sie Niederschlagshöhen und –spenden in Abhängigkeit von verschiedenen Dauerstufen und Jährlichkeiten aus dem KOSTRA-Atlas des DWD, eine Fokussierung Ihrer Regionalauswahl aus dem deutschlandweiten Rasternetz, praxisorientierte Auswertungen: Euler-Regen (Typ I bis III), Modellregengruppen nach Otter-Königer und eine Berechnung der Jährlichkeit für beliebige Niederschlagshöhen und -dauern.

Merkblatt DWA-M 801 - Führungssysteme und Führungsinstrumente in der Wasserwirtschaft - Entwurf Dezember 2017

Das Merkblatt gibt Verantwortlichen in der Wasserwirtschaft eine Übersicht über verschiedene gängige Führungssysteme und -instrumente, die anhand wesentlicher Kriterien eingeteilt und bewertet werden. Damit erhalten Sie eine Entscheidungshilfe, die die Auswahl und die Einführung von Führungssystemen bzw. -instrumenten unter Berücksichtigung der spezifischen und individuellen Voraussetzungen und Randbedingungen unterstützt.

Merkblatt DWA-M 349 - Biologische Stickstoffelimination von Schlammwässern der anaeroben Schlammstabilisierung - Entwurf Dezember 2017

In diesem Merkblatt werden die heute relevanten biologischen Verfahren zur Elimination von Stickstoff aus Schlammwässern aus der anaeroben Schlammstabilisierung beschrieben. Basierend auf einer Darstellung der grundlegenden biologischen Prozesse werden detaillierte technische Hinweise zur Auslegung dieser Verfahrensstufe und ihrer Einbindung in die Gesamtanlage gegeben. Die Beschreibung und Erläuterung der verfahrenstechnischen Konzepte mit ihren jeweiligen Regelungsansätzen, Betriebsgrößen und Leistungskenngrößen soll Ihnen eine Hilfestellung zur Umsetzung biologischer Teilstrombehandlungsanlagen geben. Im Anhang werden zur weiteren Anschauung exemplarisch großtechnische Umsetzungsbeispiele verschiedener biologischer N-Eliminationsverfahren beschrieben.

Merkblatt DWA-M 617 - Naturschutz bei Planung und Genehmigung von Fließgewässerrenaturierungen - Entwurf Dezember 2017

Mit diesem Merkblatt soll Maßnahmenträgern, Genehmigungsbehörden, beteiligten Ingenieur- und Planungsbüros sowie weiteren am Planungsprozess beteiligten Akteuren eine Arbeitshilfe zur Verfügung gestellt werden, die eine fachlich sinnvolle, wie auch rechtlich erforderliche Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange aufzeigt. So wird beispielsweise beschrieben, wann und in welchem Umfang Belange des Naturschutzes und der Landschafspflege bei der Planung und Umsetzung von Renaturierungsvorhaben zu berücksichtigen sind. Weiterhin stellt das Merkblatt die dazu zur Verfügung stehenden Instrumente und Verfahrensabläufe dar.

Manfred Fischer´s - Kein Wässerchen trüben - 4. Auflage November 2017

"Kein Wässerchen trüben" ist ein treffendes Motto für die Arbeit im Gewässerschutz. Neben Sachverstand sind für die Arbeit noch viele andere Voraussetzungen erforderlich. Humor gehört nicht zwingend dazu, erleichtert aber doch vieles. Wenn Sie einmal nichts zu lachen haben, dann nehmen Sie das Buch zur Hand und lassen sich von den Karikaturen und Texten auf andere Gedanken bringen.

Arbeitsblatt DWA-A 262 - Grundsätze für Bemessung, Bau und Betrieb von Kläranlagen mit bepflanzten und unbepflanzten Filtern zur Reinigung häuslichen und kommunalen Abwassers - November 2017

Mit diesem Arbeitsblatt erhalten Sie eine einheitliche Grundlage für Bemessung, Bau und Betrieb von Bodenfiltern für die biologische Behandlung von kommunalem Abwasser. Neuere Untersuchungsergebnisse zur Vorklärung in Mehrkammergruben wurden hierbei berücksichtigt und neue Bodenfilterarten aufgenommen. Darüber hinaus werden Anlagen mit Rohabwasserfiltern, zur Abwasserbehandlung nach Mischsystemen, ein zweistufiges Verfahren mit vertikal durchströmten Filtern, künstlich belüftete Bodenfilter, Vorgaben für saisonal belastete Anlagen sowie Anlagen zur Grauwasserbehandlung umfassend beschrieben.

Merkblatt DWA-M 143-8 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 8: Injektionsverfahren zur Reparatur von Abwasserleitungen und-kanälen - November 2017

In diesem neuen Merkblatt wurden die bereits vorhandenen Abschnitte weitestgehend überarbeitet, erweitert und aktualisiert sowie zwei Themengebiete neu aufgenommen. Im Abschnitt „Begriffe“ werden zahlreiche Fachtermini definiert und im Abschnitt „Kosten- und Umweltauswirkungen“ ökonomische und ökologische Aspekte des Injektionsverfahrens dargestellt. Das Merkblatt stellt somit den aktuellen Stand der Technik bei Injektionsverfahren dar und soll insbesondere Planern, Auftraggebern und Ausführenden eine Hilfestellung bei der zielgerichteten Wahl und dem sicheren Einsatz von Injektionsverfahren sein.

Merkblatt DWA-M 143-11 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 11: Renovierung von Abwasserleitungen und -kanälen mit vorgefertigten Rohren ohne Ringraum als Verformungs- und Reduktionsverfahren (Close-Fit-Lining) - November 2017

Dieses Merkblatt gilt für Entwässerungssysteme, welche hauptsächlich als Freispiegelsysteme betrieben werden. Es befasst sich mit der Installation von thermoplastischen Rohren ohne Ringraum in bestehende Kanäle. Diese thermoplastischen Rohre aus PE-HD oder modifiziertem PVC werden vorverformt in die Kanäle eingebracht und rückverformt.

Arbeitsblatt DWA-A 143 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 7: Reparatur von Abwasserleitungen und -kanälen durch Kurzliner, T-Stücke und Hutprofile (Anschlusspassstücke) - November 2017

Dieses Arbeitsblatt befasst sich mit der grabenlosen Reparatur von erdüberdeckten Abwasserleitungen mittels Kurzliner und den Varianten Hutprofil (Anschlusspassstück) und T-Stück. Kurzliner, T-Stücke und Hutprofile werden zur Reparatur nicht begehbarer Kanäle vorrangig mit Kreisquerschnitt eingesetzt. In diesem Arbeitsblatt werden die Voraussetzungen und Anforderungen sowie die Planung und Arbeitsvorbereitung detailliert beschrieben. Die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Varianten, die Vorbedingungen für ihre Anwendbarkeit und ihre Eignung unter Betriebsbedingungen sind in übersichtlichen Tabellen zusammengestellt.

Merkblatt DWA-M 808 - Handreichungen zur Ausschreibung und zur Wertung von Angeboten für Bauleistungen - Entwurf November 2017

Dieses Merkblatt soll im Bereich von Bauvergaben konkrete und praxisorientierte Hilfen geben, die zu einer größeren Rechtssicherheit im Umgang mit ausschreibungs- und vergaberelevanten Fragen beitragen. Der Fokus liegt auf Ausschreibungs- und Vergabeverfahren der Wasser- und Abwasserwirtschaft im Anwendungsbereich der VOB/A, einschließlich der EU-Paragrafen (sog. VOB/A-EU).

Merkblatt DWA-M 143-9 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 9: Renovierung von Abwasserleitungen und -kanälen durch Wickelrohrverfahren - Entwurf November 2017

Das Merkblatt befasst sich mit der grabenlosen Sanierung von erdeingebauten Abwasserleitungen und -kanälen. Wickelrohrverfahren gehören zu den Renovierungsverfahren. Objekt der Schadensbehebung ist in der Regel mindestens eine Haltung eines zu sanierenden Abwasserkanals bzw. einer Abwasserleitung im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich. Das Merkblatt legt die technischen Anforderungen an die Wickelrohr-Liningsysteme der Nennweite ≥ DN 200 fest.

Merkblatt DWA-M 260 - Visualisierung und Auswertung von Prozessinformationen auf Abwasseranlagen - Oktober 2017

Heute findet man auf nahezu jeder abwassertechnischen Anlage ein den Erfordernissen angepasstes Leit- und Automatisierungssystem, in das eine Vielzahl von Software-Komponenten integriert ist. Dieses Merkblatt berücksichtigt sowohl die technische Entwicklung als auch die Ansprüche der Nutzer, wobei die Anforderungen der Systementwickler und Anlagenintegratoren aus der Praxis einbezogen wurden. Neu sind die Themen Datensicherheit, Zugriffschutz und Schnittstellen zu anderen Systemen.

Merkblatt DWA-M 277 - Hinweise zur Auslegung von Anlagen zur Behandlung und Nutzung von Grauwasser und Grauwasserteilströmen - Oktober 2017

Dieses Merkblatt gibt Hinweise und Hilfen für Planung, Auslegung, Bau, Betrieb und zur Wartung von Grauwasserbehandlungs- und -nutzungsanlagen für unterschiedliche Nutzungszwecke oder die Einleitung in ein Gewässer.

Merkblatt DWA-M 920-4 - Bodenfunktionsansprache - Teil 4: Ableitung von Kennwerten des landwirtschaftlichen Ertragspotenzials nach dem Müncheberger Soil Quality Rating - Entwurf Oktober 2017

Dieser Teil der Merkblattreihe geht auf die Bewertung des Bodens in seiner Funktion als Lebensraum für Kulturpflanzen ein. Diese bildet die Grundlage für viele wesentliche Bewirtschaftungsmaßnahmen und die Beurteilung der landwirtschaftlichen Nutzbarkeit von Standorten. Das Merkblatt befasst sich mit der Identifikation ertragsrelevanter Indikatoren sowie der Ableitung und Quantifizierung von Kennwerten der Bodengüte nach der Methodik des Müncheberger Soil Quality Ratings (SQR).

Publikationsverzeichnis 2018

Welche Publikation suchen Sie?