Hochwasser und Starkregen

Überflutungsvorsorge stärken

Neben Überflutungen durch Hochwasser sind Überflutungen durch Starkregenereignisse oder Hangrutschungen Gefahren in Folge des zunehmenden Klimawandels, die jedermann treffen können. Eine verbesserte Vorsorge für Mensch, Bauwerke und Infrastruktur ist notwendig. Die DWA begrüßt das Nationale Hochwasserschutzprogramm, das nun zügig umgesetzt werden muss.

  • Für die Überflutungsvorsorge sind weitere Flächen zu sichern. Überschwemmungsgebiete müssen konsequent von Bebauung oder anderen schadensträchtigen Nutzungen freigehalten werden.
  • Bei der Anpassung an den Klimawandel und der Minimierung von Gefahren kommt einer wassersensiblen Raum- bzw. Stadtentwicklung eine Schlüsselrolle zu. Maßgeschneiderte regionale Lösungen müssen stärker gefördert und bei der Planung berücksichtigt werden.
  • Überflutungsvorsorge ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Ein Zusammenwirken von Bürger, Staat und Wirtschaft sollte stärker gefördert werden.

Positionspapier Hochwasser

Anlässlich der Sonder-Umweltministerkonferenz zum Thema Hochwasser am 2. September 2013 in Berlin hat die DWA ein Positionspapier vorgelegt, mit dem sie sich in die aktuelle Diskussion einbringt.

DWA-Positionen Hochwasser (PDF)

DWA-Stellungnahme

Stellungnahme zum Gesetz zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Vereinfachung von Verfahren des Hochwasserschutzes Hochwasserschutzgesetz II Entwurf vom 30.05.2016

mehr Infos (PDF-Datei)