3. DWA-KlimaTag

12.09.2017, Essen

Eine Veranstaltung in der GRÜNEN HAUPTSTADT EUROPAS 2017 ESSEN, in Zusammenarbeit mit der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften (FgHW)

Bild Energietage

Der Klimawandel bringt folgenschwere Reaktionen mit sich. Neben dem Anstieg der globalen Mitteltemperatur verändert dieser auch Komponenten des Wasserkreislaufs. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass in Perioden mit hohen Temperaturen und geringem Niederschlag die Wasserstände in Trinkwassertalsperren und Flüssen deutlich sinken, die Waldbrandgefahr steigt, Trockenheit ökologischen Stress auslöst, flusswassergekühlte Wärmekraftwerke ihre Produktion drosseln müssen und vieles mehr. Neben der Wasserwirtschaft sind folglich unter anderem auch Energiewirtschaft, Landwirtschaft, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie hochwasserbedrohte Städte und Ökosysteme vom Klimawandel betroffen.

Folgen erkennen – dynamisch planen – jetzt umsetzen

 

Aktuelle Forschungsergebnisse zeichnen ein bedrohliches Bild für unsere Erde: Wird die Entwicklung der Kohlenstoffdioxid-Emission weiter beibehalten, muss bis 2100 mit einer Temperaturerhöhung von 4,2 bis 5°C gerechnet werden. Ein Wert, der weder für die Wirtschaft noch für die Umwelt tragbar ist.

Der 3. DWA-KlimaTag beschäftigt sich mit Maßnahmen, um dem Klimawandel zu begegnen. Was können wir in der Wasserwirtschaft, Stadtplanung, Freiraumplanung oder beim Straßenbau tun, um unsere Zukunftsfähigkeit zu steigern? Dass die erforderlichen Maßnahmen trotz gegebener Handlungsrestriktionen kostengünstig, effizient und integriert umgesetzt werden können, demonstrieren Ihnen die geladenen Experten am 12. September 2017 auf dem DWA-KlimaTag in Essen.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf einem intensiven, interdisziplinären und interkommunalen Austausch.

Hier finden Sie das detaillierte Programm. 

Zur Anmeldung

Flyer Grüne Hauptstadt Europa

Fachausstellung

Parallel zur Tagung findet eine Fachausstellung statt. Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Produkte und Dienstleistungen einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren.

Zur Anmeldung