Ressourcenschonung in der Wasserwirtschaft stärken

Die Themen Wasserknappheit und Wassersparen werden auf europäischer Ebene zu Recht mit Priorität diskutiert. Bei der notwendigen Lösung der sich vor allem in den südlichen EU-Mitgliedsstaaten zeigenden Problematik sind die regionalen Besonderheiten zu berücksichtigen. Nötig sind Regelungen, die einen achtsamen Umgang mit Wasser festlegen. Einen guten Beitrag zur Ressourcenschonung kann die Wasserwirtschaft mit der Fortsetzung des Weges hin zu mehr Energieeffizienz leisten, wenn die Politik die Rahmenbedingungen dafür richtig setzt. Im Zusammenhang mit der gesetzgeberischen Umsetzung der Energiewende besteht die Gefahr, dass sich die Rahmenbedingungen für die Eigenstromversorgung von Abwasserbetrieben deutlich verschlechtern. 

  • Die zunehmende finanzielle Belastung der Eigenstromversorgung von Abwasserbetrieben in Form von Steuern, Abgaben und der Streichung von Vergütungen durch die Politik wird die Nutzung energetischer Potenziale der Wasserwirtschaft erheblich einschränken. Nötig ist es, energierechtliche oder energiesteuerrechtliche Anreize aufrechtzuerhalten bzw. Belastungen zu unterlassen.

  • Die DWA unterstützt eine ressourceneffiziente Phosphorrückgewinnung im Rahmen der Abwasserbehandlung. Dabei ist weitere Forschung und Entwicklung nötig. Hier müssen Fördermittel bereitgestellt werden, insbesondere für Pilotvorhaben zur praktischen Erprobung neuer Verfahren. Zudem muss die Finanzierung der Phosphorrückgewinnung sowie die Verantwortung für die Aufbereitung und Vermarktung des rückgewonnenen Phosphors verbindlich geregelt werden, ohne dass den Abwasserbetrieben hieraus Nachteile erwachsen.

bitte geben Sie eine Beschreibung des Bildes ein

Klärschlammentsorgung

DWA-Positionen zur Klärschlammentsorgung

Ressourcen durch Kreislaufführung von Nährstoffen schonen - Landwirtschaftliche Verwertung geeigneter Klärschlämme fortsetzen - Qualitätssicherungssysteme etablieren - Thermische Behandlung als Entsorgungsoption nutzen - Verfahren zur Phosphorrückgewinnung weiter entwickeln - Rechtliche Rahmenbedingungen praxistauglich gestalten 

DWA-Positionen zur Klärschlammentsorgung (PDF)

Gemeinsame Eckpunkte zur Klärschlammstrategie

Verbände fordern fachlich differenziertere Regelungen

mehr Infos (PDF-Datei)

 

bitte geben Sie eine Beschreibung des Bildes ein

DWA-Stellungnahme

DWA-Stellungnahme zur bestehenden Regelung der Düngemittelverordnung vom 05.12.2012 hinsichtlich des Einsatzes synthetischer Polymere bei der Klärschlammverwertung.

mehr Infos (PDF-Datei)

DWA-Stellungnahme

Stellungnahme zur Zweiten Verordnung zur Änderung der Düngemittelverordnung, Entwurf vom 06.09.2016

mehr Infos (PDF-Datei)