Entwässerungssysteme

Hier geben Sie eine Bildbeschreibung ein

Arbeitsschwerpunkte

Die Sammlung und Ableitung des Abwassers aus Gebäuden, von Grundstücken oder öffentlichen Verkehrsflächen wird Entwässerung genannt. Die Entwässerung erfolgt in einem Mischsystem (gemeinsame Ableitung von Schmutz- und Regenwasser), in einem Trennsystem (getrennte Ableitung von Schmutz- und Regenwasser) oder in Mischformen beider Entwässerungsverfahren. Bei der DWA werden unter anderem die Bereiche Planung, Bau, Betrieb, Grundstücksentwässerung, Zustandserfassung und Sanierung von Entwässerungssystemen behandelt.

Aufruf zur Stellungnahme Arbeitsblatt DWA-A 178 (Entwurf) „Retentionsbodenfilteranlagen“

Das Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-3.5 „Retentionsbodenfilteranlagen“ (Sprecher: Dr.-Ing. Stephan Fuchs) im DWA-Fachausschuss ES-3 „Anlagenbezogene Planung“ des Hauptausschusses „Entwässerungssysteme“ erstellt und richtet sich an Planer, Genehmigungsbehörden, Kanalnetzbetreiber sowie Betreiber von solchen Anlagen (zum Beispiel Straßenbaulastträger, private Entwässerungsbetreiber etc.).

Aufruf zur Stellungnahme Arbeitsblatt DWA-A 139 (Entwurf): Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen

Die DWA hat den Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 139 „Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen“ vorgelegt und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-5.1 „Allgemeine Richtlinien für den Bau von Entwässerungsanlagen“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Jörg Henning Werker) im Fachausschuss ES-5 „Bau“ (Obmann: Dipl.-Ing. Jörg Henning Werker) überarbeitet.

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Merkblatt DWA-M 137-1 „Einbauten Dritter in Abwasseranlagen - Teil 1: Elektronische Kommunikationseinrichtungen“

Die DWA hat den Entwurf des Merkblatts DWA-M 137-1 „Einbauten Dritter in Abwasseranlagen - Teil 1: Elektronische Kommunikationseinrichtungen“ vorgelegt und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Merkblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-7.1 „Einbauten Dritter im Kanal“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Joachim Zinnecker) im Fachausschuss ES-7 „Betrieb und Unterhalt“ (Obmann: Dipl.-Ing. Roland Kammerer) überarbeitet.

Neu erschienen Arbeitsblatt DWA-A 147 „Betriebsaufwand für kommunale Entwässerungssysteme – Betriebsaufgaben und Häufigkeiten“

Das neu erschienene Arbeitsblatt DWA-A 147 „Betriebsaufwand für kommunale Entwässerungssysteme – Betriebsaufgaben und Häufigkeiten“ wurde von den DWA-Arbeitsgruppen ES-7.3 „Betrieb und Unterhalt von Kanalisationen“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Robert Hertler) und ES-7.4 „Betrieb und Unterhalt von Abwasserpumpanlagen“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Gert Bamler) im Fachausschuss ES-7 „Betrieb und Unterhalt“ (Obmann: Dipl.-Ing. Roland Kammerer) erarbeitet.

Ortsbezogene Regenhöhen im Starkregenindexkonzept SRI12 zum Anwendungskontext Risikokommunikation in DWA-M 119

Im neuen Merkblatt DWA-M 119 ist der Starkregenindex nach Schmitt als Instrument zur Risikokommunikation für Starkregen aufgeführt. Zur dort empfohlenen Verwendung ortsbezogener Regenhöhen wird ein methodischer Ansatz beschrieben.

Neu erschienen: Merkblatt DWA-M 119 „Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge für Entwässerungssysteme bei Starkregen“

Das neu erschienene Merkblatt DWA-M 119 „Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge für Entwässerungssysteme bei Starkregen“ wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-2.5 „Anforderungen und Grundsätze der Entsorgungssicherheit“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) im DWA-Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ des Hauptausschusses „Entwässerungssysteme“ erstellt.

(mehr Infos PDF)

 

Korrekturblatt zum Merkblatt DWA-M 149-3

Der Druckfehlerteufel hat sich eingeschlichen.

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Arbeitsblatt DWA-A 102 – Einleitung von Regenwetterabflüssen in Oberflächengewässer

Das technische Regelwerk für Misch- und Niederschlagswassereinleitungen wurde gemeinsam von der DWA und dem BWK fortgeschrieben. Ergebnis der Bearbeitung ist das neue Arbeitsblatt DWA-A 102/BWK-A 3 „Grundsätze zur Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen zur Einleitung in Oberflächengewässer“. Es gliedert sich in den Teil A „Emissionsbezogene Bewertungen und Regelungen für Regenwetterabflüsse in Siedlungen“ (Bearbeitung durch DWA) und den Teil B „Immissionsbezogene Bewertungen und Regelungen für Regenwetterabflüsse in Oberflächengewässer“ (Bearbeitung durch BWK). Der DWA-Teil wurde von der Arbeitsgruppe ES-2.1 „Systembezogene Anforderungen und Grundsätze“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) im Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ (Obmann: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) erarbeitet.

mehr Infos (PDF)

Korrekturblatt zum Kommentar zum Arbeitsblatt DWA-A 138

Die Seitenreihenfolge zwischen Seite 34 bis Seite 38 ist verschoben. Alle Seiten sind enthalten und inhaltlich korrekt.

mehr Infos (PDF)

Neu erschienen Ergänzungsblatt E3: neue MKG 24 zum Merkblatt DWA-M 144-3

Zum Merkblatt DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren (vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle (November 2012, aktualisierte Fassung: Juni 2016) ist das Ergänzungsblatt E3 erschienen.

 

zum KA-Artikel

Neu erschienen Ergänzungsblatt E2 zum Merkblatt DWA-M 144-3

Zum Merkblatt DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren(vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle“ (November 2012, aktualisierte Fassung: Juli 2015) ist das Ergänzungsblatt E2 erschienen.

Korrekturblatt zum Merkblatt DWA-M 143-18

Im Merkblatt DWA-M 143-18 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 18: Sanierung durch Systemwechsel zur Druck- oder Unterdruckentwässerung“ (April 2015) wurden im Unterabschnitt 7.1 folgende Korrekturen vorgenommen:

Neu erschienen Arbeitsblatt DWA-A 143-2 – Sanierung von Entwässerungssystemen – statische Berechnungen

Die DWA hat das Arbeitsblatt DWA-A 143-2 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden; Teil 2: Statische Berechnung zur Sanierung von Abwasserleitungen und -kanälen mit Lining- und Montageverfahren“ veröffentlicht. Das Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-8.16 „Statische Berechnung von Entwässerungsanlagen – Sanierungsverfahren“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Bernhard Falter) im Fachausschuss ES-8 „Zustandserfassung und Sanierung“ (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) erarbeitet.