IFAT 2022 - Lösungstouren

Digitalisierung - Wasserwiederverwendung - Klärschlamm

© TheDigitalArtist / pixabay

Ein Thema als roter Faden führt uns auf den Lösungstouren durch die Messehallen der IFAT. Sie lernen Ansprechpartner, Produkte und anderes Wissenswertes kennen. Startpunkt ist immer unser DWA-Stand direkt hinter dem Eingang West. Die Touren sind auf Englisch.

→ Online-Anmeldung

Lösungstour 1

Digitalisierung in der Deutschen Wasserwirtschaft

Wann: Montag bis Donnerstag von 10:00-12:00 Uhr

Wo: DWA-Stand, Eingangshalle West (EWE 1)

Begleiter und Referent: Dipl.-Ing. Rüdiger Heidebrecht, DWA

Die digitale Transformation verändert die Arbeitswelt, auch in der Wasserwirtschaft. Viele neue Fragestellungen entstehen. Wie müssen wir unser Personal auf diese digitalen Prozesse einstellen? Wie verändert sich die Arbeitsumgebung? Was machen wir mit all den Daten, die wir täglich erheben? Wie nutzen wir diese und welche Simulationen und Werkzeuge können wir einsetzen? Ist BIM schon Teil der Deutschen Wasserwirtschaft?

In dieser Lösungstour werden Antworten gegeben:

  • 10:00 - 10:30 Begrüßung und Einführung zum Thema
  • 10:30 - 10:45 BIL eG (EWE1)
  • 10:45 - 11:00 Anticimex GmbH & Co.KG (Halle B2)
  • 11:00 - 11:15 Cadmap Consulting Ingenieurgesellschaft mbH (Halle B2)
  • 11:15 - 11:30 ME-Automation Projekts GmbH (Halle B2)
  • 11:30 - 11:45 Weber-Ingenieure GmbH (Halle B2)
  • 11:45 - 12:00 RWTH Aachen University (Halle B2)

Lösungstour 2

Wasserwiederverwendung

Wann: Montag (30.5.) und Mittwoch (1.6.) von 11:00 -13:00 Uhr

Wo: DWA-Stand, Eingangshalle West (EWE 1)

Begleiter und Referent: Dr. Friedrich Hetzel, DWA

Um bei längeren Trockenperioden nicht in ernsthafte Nutzungskonflikte um die Ressource „Wasser“ zu geraten, ist auch die Wiederverwendung von gereinigtem Abwasser eine Option. Verschiedene Nutzer stellen unterschiedliche Anforderungen an das gereinigte Abwasser, wobei Hygieneaspekte eine wesentliche Rolle spielen. Die EU-Verordnung über Mindestanforderungen für die Wiederverwendung von Wasser wird im Juni 2023 in allen Mitgliedstaaten in Kraft treten.

Wie stehen Politik und die DWA dazu? Welche technischen Publikationen hat die DWA veröffentlicht und welche Arbeitsgruppen erarbeiten neue Themen?

Die Lösungstour will Antworten geben:

  • 11:00 Begrüßung und Einführung ins Thema
  • 11:20 - 11:35 EWA (EWE1)
  • 11:35 - 11:50 Junge DWA (EWE 1)
  • 11:50 - 12:05 UN-Habitat-GWOPA (EWE 1)
  • 12:05 - 12:20 agw (EWE 1)
  • 12:20 - 12:35 Hammann GmbH (Halle B2)

Lösungstour 3

Klärschlamm und Phosphorrückgewinnung

Wann: Dienstag (31.5.) und Donnerstag (2.6.) von 11:00 -13:00 Uhr

Wo: DWA-Stand, Eingangshalle West (EWE 1)

Begleiter und Referent: Dr. Friedrich Hetzel, DWA

Phosphor ist für alle biologischen Organismen lebenswichtig, aber auch eine knappe, endliche Ressource. Die älteste Methode des Phosphorrecyclings ist die Verwendung menschlicher und tierischer Ausscheidungen. Abwasser und Klärschlamm bieten eine gute Möglichkeit für die Rückgewinnung und das Recycling von Phosphor.

In Deutschland geht zunehmend der Klärschlamm in die Monoverbrennung. Der Phosphor wird gewonnen und zurück in den Düngemittelkreislauf gebracht. Warum geht Deutschland diesen Weg? Gibt es erste Erfolge?

In dieser Lösungstour werden Antworten gegeben.

  • 11:00 Begrüßung und Einführung zum Thema
  • 11:30 - 11:45 agw (EWE 1)
  • 11:45 - 12:00 ME-Automation Projekts GmbH (Halle B2)
  • 12:00 - 12:15 Grenzebach BSH GmbH (Halle B2)
  • 12:15 - 12:30 engineering4enviroment (Halle B2)
  • 12:30 - 12:45 EEW Energy from Waste (Halle B2)