Neuerscheinungen

Praktikum auf der Kläranlage - Praktikantenheft + Poster

Das Praktikantenheft unterstützt alle Betreuenden bei der Herausforderung, Jugendlichen in kurzer Zeit einen spannenden und realistischen Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeiten auf einer Kläranlage zu geben. Es beinhaltet acht Aufgaben, bestehend aus ausformulierten Fragen, Arbeitsaufträgen und Versuchsanleitungen und dient als Grundstock für die aktive und altersgerechte Gestaltung eines Schulpraktikums auf der Kläranlage. Das Heft richtet sich direkt an den oder die Schüler/in. Zusätzlich beinhaltet es einen beispielhaften Praktikumsablaufplan für 10 Tage. Die Aufgaben decken die Themen Stoffgemisch, Metallbearbeitung, Elektrotechnik, Mikroskopie sowie Laborarbeit ab.

Wer seine Praktikanten lieber per Handy durch die Versuche leiten möchte, kann das mit Hilfe von diesem Plakat. Neben einem grafischen Überblick über die wichtigsten Stufen der Abwasserbehandlung bekommt der/die Schüler/in mit den QR-Codes den Schlüssel zu einem digitalen Praktikantenheft. Die hinterlegten Versuche entsprechen denen des gedruckten Hefts. Zusätzlich gibt es Hilfen für die Betreuenden und eine Materialliste zum Download.

Merkblatt DWA-M 256-1 - Prozessmesstechnik auf Kläranlagen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen - Entwurf August 2019

Die Fortschritte in der Mess- und Gerätetechnik und vor allem in der Informations- und Kommunikationstechnologie haben eine Überarbeitung des Merkblatts DWA-M 256 mit den Teilen 1 bis 8 erforderlich gemacht. Die Digitalisierung ermöglicht inzwischen nicht nur wesentliche Verbesserungen bei der Signalverarbeitung. Immer kleiner und leistungsfähiger werdende Mikroprozessoren schaffen neue Möglichkeiten, z. B. Messsysteme um Funktionalitäten zu erweitern und Schritte der Datenverarbeitung und Datenübertragung in den Sensor zu verlagern. Der Teil 1 der Merkblattreihe beschreibt die allgemeinen Anforderungen an die Prozessmesstechnik auf Kläranlagen.

Merkblatt DWA-M 1003 - Anforderungen an die Qualifikation von Personal an Talsperren und großen Stauanlagen - August 2019

Dieses Merkblatt dient als Orientierungshilfe für Stauanlagenbetreiber. Es werden bezugnehmend auf das Merkblatt DWA-M 1002 in dem Merkblatt die dort getroffenen Aussagen insbesondere hinsichtlich des technischen Fachpersonals konkretisiert. Anforderungsprofile, die die erforderliche Qualifikation des Personals für die einzelnen stauanlagenspezifischen Aufgaben aufzeigen, dienen dazu als Grundlage. Daraus resultiert eine stauanlagenspezifische Qualifikation, also eine Zusatzqualifikation, die für technisches Fachpersonal an Stauanlagen unabdingbar ist. Außerdem enthält dieses Merkblatt einen Rahmenplan über die erforderlichen Inhalte zum Erwerb der Zusatzqualifikation „Fachkunde Stauanlagen“ und gibt somit die Basis der zu vermittelnden Kompetenzen vor.

Merkblatt DWA-M 720-1 - Ölschadenbekämpfung auf Gewässern - Teil 1: Ölsperren - August 2019

Das Merkblatt bietet Ihnen eine fachlich fundierte, aber trotzdem einfache Entscheidungshilfe für die Beschaffung von Ölsperren und gibt Hinweise für deren praktischen Einsatz. Es werden insbesondere die verschiedenen Arten von Ölsperren beschrieben, die theoretischen physikalischen Grundlagen dargelegt, Hinweise für den Einsatz von Ölsperren gegeben sowie Anforderungen an Ölsperren aufgezeigt. Der Zusammenhang zwischen den physikalischen Grundlagen für die Anwendung der Geräte und deren Anwendung und Einsatz ist in einem verständlichen Umfang – teilweise vereinfacht – dargestellt.

DWA-Themen T3/2019 - Dokumente für kleine Talsperren und kleine Hochwasserrückhaltebecken - Handreichung für den Betreiber - Juli 2019

Dieser Themenband ergänzt das Merkblatt DWA-M 522 "Kleine Talsperren und kleine Hochwasserrückhaltebecken" und setzt die Kenntnis des Merkblatts voraus. Mit Hilfe des Themenbands soll Ihnen als Betreiber und Eigentümer von kleinen Stauanlagen der Einstieg in die Erarbeitung und Zusammenstellung der notwendigen Dokumente erleichtert werden. Checklisten, Vorlagen und Mustergliederungen für die wichtigsten Dokumente werden exemplarisch vorgestellt. Hierzu gehören beispielsweise Betriebsvorschrift, Betriebstagebuch, Stauanlagenbuch sowie Unterlagen zur Dokumentation des laufenden Stauanlagenbetriebes, der Kontrollbegehungen und der Funktionsprüfungen.

Kanal- und Kläranlagen-Nachbarschaften des DWA-Landesverbandes Bayern 2019 - Fortbildung des Betriebspersonals

Das Jahrbuch 2019 enthält Fachbeiträge, z. B. den Leistungsvergleich bayerischer Kläranlagen 2018 und über die Reduzierung der Phosphoreinträge aus kleineren Kläranlagen. Darüber hinaus ist auch eine Nachbarschaftsliste mit den aktuellen Daten der einzelnen Abwasseranlagen Bestandteil der Publikation.

Kläranlagen- und Kanalnachbarschaften, DWA-Landesverband Baden-Württemberg 2019; inkl. Ergebnisse des 45. kommunalen Leistungsvergleiches 2018

Jährlich veröffentlicht der DWA-Landesverband ein Verzeichnis der Nachbarschaften, bei dem es sich um ein effektives Produkt- und Leistungsverzeichnis handelt. Die stetige und kontinuierliche Verbesserung der Abwasserwirtschaft und damit deren Erfolg sind im 45. Leistungsvergleich der kommunalen Kläranlagen dokumentiert, der ebenfalls Bestandteil der Publikation ist.

DWA-M 380 - Co-Vergärung in kommunalen Klärschlammfaulbehältern, Abfallvergärungsanlagen und landwirtschaftlichen Biogasanlagen - Entwurf Juli 2019

Der Schwerpunkt des Merkblatts liegt auf den technischen Ausführungen zur Funktionsweise der Co-Vergärung und ihre Eingliederung in den Anlagenbetrieb. Konkrete Hinweise für die Planung und den Betrieb geben dem Praktiker wichtige Hinweise, wie eine Co-Vergärung sinnvoll in eine bestehende Anlage integriert werden kann. Darüber hinaus werden in diesem Merkblatt auch entsprechende Hinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben.

Merkblatt DWA-M 383 - Kennwerte der Klärschlammentwässerung - Juli 2019

Das Merkblatt erleichtert Ihnen als Planer und Betreiber von Klärschlammbehandlungsanlagen das Verständnis der Vorgänge bei der Schlammentwässerung und erläutert die Kennwerte der Klärschlammentwässerung. Ziel ist es, Ihnen die Zusammenhänge der zahlreichen Kennwerte sowie Methoden zu vermitteln, sodass Sie das erreichbare Entwässerungsergebnis und den Konditionierungsmittelbedarf abschätzen können.

Merkblatt DWA-M 721 - Arbeitsschutz und Hygiene an Einsatzstellen mit Ölprodukten - Juni 2019

Mit diesem Merkblatt erhalten Sie leicht verständliche und einfach umsetzbare Regeln und Vorgehensweisen zu Hygiene und Arbeitsschutz an Einsatzstellen mit Ölprodukten. Es wertet die bestehenden umfangreichen Handbücher und Dienstvorschriften aus und fasst diese in einer für die Einsatzkräfte vor Ort geeigneten Form als Empfehlung zusammen.

Dazu gehört die Extraktion der wichtigsten Punkte in Form einer Taschenkarte, die an jede Einsatzkraft ausgegeben und im Einsatzfall leicht mitgeführt werden kann.

Arbeitsblatt DWA-A 912 - Grundsätze und Maßnahmen einer gewässerschützenden Landbewirtschaftung - Juni 2019

Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick zu den Grundsätzen und möglichen Maßnahmen einer gewässerschützenden Landbewirtschaftung. Diese sind insbesondere zur Einhaltung maximal tolerierbarer Emissionswerte erforderlich, um die wasserrechtlichen Qualitätsziele erreichen zu können. Im konkreten Einzelfall ist dabei unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Standort- und Nutzungsverhältnisse zu entscheiden, welche der aufgeführten Maßnahmen zielgerichtet einzusetzen sind.

Merkblatt DWA-M 902 - Dränfilter aus Kokosfasern für gütegesicherte Dränrohre - Juli 2019

Das Merkblatt soll die Standardisierung des Produkts fördern und den Abnehmer über die Qualitätsmerkmale informieren. Für die Merkmale Faserverteilung, Dicke, flächenbezogene Masse und Rohdichte des Filters werden Mindestanforderungen formuliert. Anschließend werden Verfahren zur Erfassung der Merkmale beschrieben. Da nur eine regelmäßige Prüfung und Überwachung ein gleichmäßiges, den Anforderungen der Praxis entsprechendes Produkt garantiert, wird das Verfahren zur Überwachung der Filterqualität während der Herstellung gleichfalls festgelegt.

Arbeitsblatt DWA-A 178 - Retentionsbodenfilteranlagen - Juni 2019

Das Arbeitsblatt fasst die Grundsätze der Regenwasserbehandlung mithilfe von Retentionsbodenfilteranlagen zusammen. Da Retentionsbodenfilter in zunehmendem Maße zur Straßenabflussbehandlung eingesetzt werden, wird mit dem Arbeitsblatt auch eine Harmonisierung der Vorgaben und Planungsgrundsätze vollzogen. Es bezieht sich auf die Planung, die Grundanforderungen der konstruktiven Gestaltung, den Bau und den Betrieb von Retentionsbodenfilteranlagen zur Behandlung von Mischwasser sowie Niederschlagsabflüssen aus Trennsystemen und der Straßenentwässerung.

Arbeitsblatt DWA-A 143-15 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 15: Erneuerung von Abwasserleitungen und -kanälen durch Berstverfahren - Juni 2019

Dieses Arbeitsblatt befasst sich mit der grabenlosen Erneuerung von erdverlegten Abwasserleitungen und -kanälen von DN 50 bis üblicherweise DN 1200 mit dem Berstverfahren. Für den Einbau mittels Berstverfahren eignen sich Rohre aller gängigen Rohrwerkstoffe. Die eingesetzten Rohre müssen für das Verfahren geeignet sein. Bei zu erneuernden Leitungen, die unterhalb des Grundwasserspiegels liegen, sind gegebenenfalls besondere Maßnahmen erforderlich.

Merkblatt DWA-M 590 - Grundsätze und Richtwerte zur Beurteilung von Anträgen zur Entnahme von Wasser für die Bewässerung - Juni 2019

Zur Sicherung einer nachhaltigen Pflanzenproduktion, vor allem aber zur Gewährleistung der von den Märkten zwingend geforderten Qualitäten, wird in Deutschland zunehmend die Bewässerung landwirt­schaftlicher Flächen erforderlich. Anträge auf Erlaubnis zur Entnahme von Grund- oder Oberflächenwasser zum Zweck der Bewässerung werden von Genehmigungs- und Fachverwaltungen zum Teil kritisch bewer­tet. Dieses Merkblatt bietet Ihnen eine Arbeitsgrundlage, in der fachliche Grundlagen und Anforderungen der Bewässerung mit Grundsätzen der Wasserwirtschaft zusammengeführt werden. Auf dieser Grundlage können Bewässerungsprojekte sinnvoll konzipiert und bundesweit einheitlich begutachtet werden.

Arbeitsblatt DWA-A 788 (TRwS 788) - Technische Regel wassergefährdender Stoffe (TRwS) - Flachbodentanks aus metallischen Werkstoffen zur Lagerung wassergefährdender Flüssigkeiten - Entwurf Juni 2019

Ziel des Arbeitsblattes ist es, für neu zu errichtende Flachbodentanks Ausführungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die eine dem Doppelboden entsprechende Sicherheit gewährleisten. Für bestehende Flachbodentanks, die häufig auf durchgehenden Fundamenten, aber ohne doppelten Boden, oder auf Ringfundamenten aufgestellt sind, werden die Voraussetzungen für den sicheren Betrieb in Abhängigkeit von Art und Güte des Fundaments, Erkennbarkeit einer Leckage und zusätzlichen Prüfungen festgelegt. Bei diesen zeigt das Arbeitsblatt technische und organisatorische Anpassungsmaßnahmen auf, die von der zuständigen Behörde im Rahmen einer Anordnung berücksichtigt werden können.

Merkblatt DWA-M 379 - Klärschlammtrocknung - Entwurf Juni 2019

Dieses Merkblatt soll Ihnen als Planer und Betreiber von Klärschlammbehandlungsan­lagen den Zugang zur Klärschlammtrocknung erleichtern, indem Sie in die verfahrens­technischen Belange eingeführt werden. Es werden die Möglichkeiten und Probleme einzelner Trocknungssysteme aufbereitet, so dass die Entscheidung für oder gegen den Einsatz einer Trocknungsanlage sachgerecht fundiert und die Wahl eines Trocknungs­systems auf guter Grundlage ermöglicht werden.

Merkblatt DWA-M 349 - Biologische Stickstoffelimination von Schlammwässern der anaeroben Schlammstabilisierung - Mai 2019

Das Merkblatt beschreibt die heute relevanten biologischen Verfahren zur Elimination von Stickstoff aus Schlammwässern aus der anaeroben Schlammstabilisierung. Basierend auf einer Darstellung der grundlegenden biologischen Prozesse werden detaillierte technische Hinweise zur Auslegung dieser Verfahrensstufe und ihrer Einbindung in die Gesamtanlage gegeben. Die Beschreibung und Erläuterung der verfahrenstechnischen Konzepte mit ihren jeweiligen Regelungsansätzen, Betriebsgrößen und Leistungskenngrößen soll Ihnen als Planer und Betreiber von kommunalen Kläranlagen eine Hilfestellung zur Umsetzung biologischer Teilstrombehandlungsanlagen geben. Im Anhang des Merkblatts werden zur weiteren Anschauung exemplarisch großtechnische Umsetzungsbeispiele verschiedener biologischer N-Eliminationsverfahren beschrieben.

Merkblatt DWA-M 135-1 - Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für Entwässerungssysteme - Teil 1: Kanalbau in offener Bauweise - Mai 2019

Dieses Merkblatt gilt für die Bauausführung und Prüfung erdüberdeckter, in offener Bauweise eingebauter Abwasserleitungen und -kanäle außerhalb von Gebäuden. Es gilt sowohl für den Neubau als auch für die Erneuerung bestehender Abwasserleitungen und -kanäle in gleicher oder in neuer Trasse. In dem Merkblatt werden die technischen Mindestbedingungen aus DIN EN 1610 bzw. Arbeitsblatt DWA-A 139 beschrieben. Über diese Festlegungen hinausgehende Anforderungen sind durch den Auftraggeber einzelfallbezogen in den Vertragsunterlagen zu beschreiben.

Zu dem Merkblatt gibt es auch ein digitales Vertragsformular zur Verwendung in Leistungsverzeichnissen, das voraussichtlich ab dem 20. Mai verfügbar ist und als Kombiprodukt zusammen mit dem Merkblatt gekauft werden kann.

DWA-Themen T1/2019 - Aktivkohleeinsatz auf kommunalen Kläranlagen zur Spurenstoffentfernung - Verfahrensvarianten, Reinigungsleistung und betriebliche Aspekte - Mai 2019

In der Fachwelt wird derzeit für kommunale Kläranlagen sowohl die Anwendung von Aktivkohle als auch der Einsatz von Ozon bzw. eine kombinierte Anwendung beider Betriebsmittel als Möglichkeit angesehen, um gelöste organische Spurenstoffe aus dem Abwasser zu entfernen. Der Themenband gibt einen Überblick über den gegenwärtigen Wissensstand zum Aktivkohleeinsatz auf Kläranlagen zur Spurenstoffentfernung. Hierzu sind verschiedene Facetten zur Aktivkohle dargelegt. Insbesondere werden die Ausbildung und Spurenstoffeliminationsleistung von geeigneten Aktivkohleverfahren beschrieben. Es werden Hinweise zu betrieblich relevanten Aspekten gegeben, wirtschaftliche Gesichtspunkte der Aktivkohleanwendung auf Kläranlagen aufgeführt und Entscheidungs- und Bewertungskriterien zur Findung eines geeigneten Aktivkohleverfahrens aufgezeigt.

Renovierung von Anschlusskanälen der Grundstückentwässerung - Statistisch-Stochastische Zustandsprognosen für Anschlusskanäle - 1. Auflage 2019 inkl. E-Book

Zur Reduzierung von Fremdwasser in Abwasserkanälen stellen die Grundstückanschlüsse eine wesentliche Komponente dar. Eine falsche Reihenfolge der Instandsetzung kann unter Umständen erhebliche Kosten nach sich ziehen. Das Buch leitet an, wie eine Kanalzustandsprognose als Planungsinstrument verwendet werden kann. Die Methodik kann auf andere Entwässerungssysteme ohne Kalibrierung übertragen werden, indem sie nur Standardbetriebsdaten voraussetzt.

Phosphorelimination - Optimierung auf Kläranlagen - Praxisleitfaden für den Betrieb von Kläranlagen - 2. Auflage Juni 2019

Der Leitfaden gibt Betreibern, Behörden und Planungsbüros eine Hilfestellung für Auslegung und Betrieb der gezielten Phosphorelimination aus Abwasser, um die aktuellen wie zukünftigen Anforderungen an die Kläranlagen wirtschaftlich und betriebsstabil zu erreichen. Zugleich hilft der Leitfaden das Betriebspersonal mit der technischen Umsetzung und den fachlichen Anforderungen vertraut zu machen.

DWA-Themen T2/2019 - Bach- und Flussauen - Mai 2019

Dieser Themenband gibt Anregungen, um die Funktionsfähigkeit von Auen zu erhalten oder wiederherzustellen. Maßgeblich hierfür sind die hydrologischen und stofflichen Prozesse vor dem Hintergrund der Nutzungsgeschichte, der Nutzungsansprüche und aktuellen Nutzungen. Der Themenband beschränkt sich auf Bachauen und Auen von kleineren Flüssen. Mit möglichen Vorgehensweisen und Erfahrungen aus der Praxis ergänzen konkrete Fallbeispiele mit unterschiedlichen Standort- und Randbedingungen die aufgeführten Grundlagen und Empfehlungen.

klipp und klar - Wie Wasser wieder sauber wird - 3. Auflage 2019

Katze, Frosch, Quirl, Sandkorn und viele mehr erklären die einzelnen Stationen des Abwassers, auf seinem Weg wieder sauber zu werden. Was wäre ohne Kläranlagen? Und was kann ich selbst für das Wasser tun?

Publikationsverzeichnis 2019

Welche Publikation suchen Sie?