DWA-A 704: Betriebsmethoden für die Abwasseranalytik

Aufruf zur Stellungnahme

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) stellt den Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 704 zur Diskussion. Die überarbeitete Fassung des Arbeitsblatts zu „Betriebsmethoden für die Abwasseranalytik“ definiert Randbedingungen, die es dem Anwender ermöglichen, seine Betriebsanalytik qualitätsgesichert und gut dokumentiert zu kontrollieren.

Bei der überwiegenden Zahl der öffentlichen und industriellen Abwasseranlagen übernimmt das Betriebspersonal die Selbstüberwachung. Unter dem Begriff Betriebsanalytik werden hierzu Messverfahren angewandt: die Betriebsmethoden für die Analytik im Betriebslabor und die Prozessanalytik für kontinuierliche Messungen auf der Anlage.

Um die analytische Qualitätssicherung zu vervollständigen, wurde in das nun vorliegende Arbeitsblatt neben der Labor- nun auch die Prozessanalytik einbezogen. Mit DWA-A 704 existiert nun ein praxisnaher Rahmen für die gesamte Betriebsanalytik. Die Anforderungen des Arbeitsblattes wurden dabei so gestaltet, dass bei minimalem Aufwand maximale Qualität erzielt wird.

Das Arbeitsblatt beinhaltet Musterkarten zur internen Qualitätskontrolle (IQK-Karten) mit Beispielen aus kommunalen und industriellen Abwasseranlagen inklusive ausführlicher Erläuterungen. Die insgesamt zwölf IQK-Karten stellen Bausteine dar, die je nach Anforderungen der betreffenden Anlage individuell zusammengestellt werden können. Vorgefertigte IQK-Karten (Tabellen) stehen als Excel-Anwendungen zur Verfügung, die zur Dokumentation der Qualitätssicherungsmaßnahmen dienen. Der Anwender kann auf diese Tabellen zurückgreifen und sie seinen Anforderungen gemäß anpassen.

Das Arbeitsblatt richtet sich an Betreiber und Betriebspersonal kommunaler und industrieller Abwasseranlagen sowie an die für den Vollzug der Überwachung zuständigen Behörden.

Frist zur Stellungnahme: Hinweise und Anregungen zu dieser Thematik nimmt die DWA-Bundesgeschäftsstelle entgegen. Das Arbeitsblatt DWA-A 704 wird bis zum 15. Juni 2014 öffentlich zur Diskussion gestellt. Stellungnahmen bitte schriftlich, möglichst in digitaler Form, an:

DWA-Bundesgeschäftsstelle
Dr. Stefanie Budewig
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef Tel: 02242/872 144, E-Mail: budewig@dwa.de

Eine digitale Vorlage für Stellungnahmen befindet sich unter http://de.dwa.de/themen.html

Herausgeber und Vertrieb:
DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
Tel. 02242/872-333, Fax: 02242/872-100
E-Mail: info@dwa.de, DWA-Shop: www.dwa.de/shop

März 2014, 70 Seiten, ISBN 978-3-944328-45-4, Ladenpreis: 66 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 52,80 Euro

Zurück