DWA-M 509: Fischaufstiegsanlagen und fischpassierbare Bauwerke – Gestaltung, Bemessung, Qualitätssicherung

Neuerscheinung

Flüsse müssen für aquatische Organismen passierbar sein, denn nur so ist ein guter ökologischer Zustand von Fließgewässern und damit das Ziel der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat jetzt eine erweiterte und stark überarbeitete Fassung des DWVK-Merkblatts 232/1996 zum Thema vorgelegt. Durch die Formulierung von Vorgaben für den Bau von Fischaufstiegsanlagen sollen Wanderbarrieren beseitigt werden.

Im neuen Merkblatt wird nicht mehr zwischen „naturnahen“ und „technischen“ Bautypen unterschieden, da für die Funktionsfähigkeit einer Aufstiegsanlage weder Baumaterial noch landschaftsästhetische Gesichtspunkte entscheidend sind, sondern lediglich ihre Anordnung, Bemessung und Konstruktion.

Das Merkblatt listet Kriterien auf für die Umgestaltung von Quer- und Kreuzungsbauwerken, Siel- und Schöpfbauwerken, Hochwasserrückhaltebecken, Schiffsschleusen und Bootsgassen, denn Fischaufstiegsanlagen und fischpassierbare Bauwerke sollen an mindestens 300 Tagen im Jahr für die größten, aber auch für die leistungsschwächsten Arten auffindbar und durchgängig sein. Biologisch begründete Anforderungen an diese Anlagen werden daher in Kriterien zur Positionierung sowie in geometrische und hydraulische Grenzwerte übersetzt. Die Einführung von Bemessungswerten erleichtert die Einhaltung dieser Grenzwerte.

Um nachträgliche „Funktionskontrollen“ durch Zählung der aufwandernden Fische zu erübrigen, wird der Qualitätssicherung während Planung, Bau und Betrieb ein eigenes Kapitel gewidmet. Da biologische Untersuchungen jedoch einen wertvollen Beitrag zum Verständnis von Fischwanderungen sowie zur Wirkweise von Fischaufstiegsanlagen und fischpassierbaren Bauwerken leisten, werden die hierfür geeigneten Methoden ebenfalls dargestellt.

Adressat des Merkblatts sind Behörden, Verbände, Ingenieur- und ökologische Fachbüros sowie Betreiber von Wasserkraft- und Wehranlagen.

Herausgeber und Vertrieb:
DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
Tel. 02242/872-333, Fax: 02242/872-100
E-Mail: info@dwa.de, DWA-Shop: www.dwa.de/shop

 

Mai 2014, 334 Seiten, ISBN 978-3-942964-91-3, Ladenpreis: 134 Euro, fördernde DWA-Mitglieder: 107,20 Euro

Zurück