Redaktionelle Überarbeitung Merkblattreihe

Merkblatt DWA-M 256, Teile 2, 3, 4, 5, 7 und 8

Hennef. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) überarbeitet mehrere Teile der Merkblattreihe DWA-M 256 redaktionell. Die Überarbeitung des Merkblatts DWA-M 256-1 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen“ wurde im Mai 2018 aufgenommen und der Entwurf wird im Sommer 2019 veröffentlicht. Nach Abschluss der Überarbeitung der „Allgemeinen Anforderungen“ hat eine Prüfung der Aktualität zu den weiteren Teilen des Merkblatts - spezifische Messeinrichtungen - ergeben, dass es zu den Teilen 2, 3, 4, 5 ,7 und 8 einer redaktionellen Überarbeitung bedarf. Folgende Punkte sind anzupassen bzw. zu aktualisieren:

  • Vereinheitlichung der Merkblattstruktur hinsichtlich der Gliederung, zum Beispiel Ergänzung des Abschnitts „Messgröße“ beim Merkblatt DWA-M 256-2 ohne inhaltliche Änderung
  • Vereinheitlichung von Begrifflichkeiten im Abschnitt „Begriffe“
  • Einheitliche und konsistente Verwendung von Begriffen im Text
  • Formulierung der technischen Merkmallisten im Abschnitt „Anforderungen“ als Tabelle anstelle der bisherigen Unterkapitel
  • Korrektur grammatikalischer und orthografischer Fehler

Die redaktionelle Überarbeitung im beschriebenen Umfang wurde von den zuständigen Ausschüssen der DWA, dem FA KA-13 „Automatisierung von Kläranlagen“ und dem Hauptausschuass „Kommunale Abwasserbehandlung“ freigegeben und wird von der DWA-Arbeitsgruppe KA-13.3 „Prozessmesstechnik auf Kläranlagen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen“ (Sprecher: Dr. rer. nat. Achim Gahr) umgesetzt.

DWA-Bundesgeschäftsstelle, Dr.-Ing. Christian Wilhelm, Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef, E-Mail: wilhelm@dwa.de

Zurück