Regelwerksankündigungen

Der technische Fortschritt und veränderte rechtliche Rahmenbedingungen haben die DWA veranlasst, das Merkblatt DWA-M 368 zu überarbeiten und zu erweitern. Es erläutert die wichtigsten biochemischen Grundlagen und beinhaltet praxisorientierte Empfehlungen.

Die DWA hat ein Arbeitsblatt vorgelegt, das zeigt, dass Neuartige Sanitärsysteme (NASS) als Alternative zu konventionellen Abwasserleitungs- und -behandlungskonzepten eingesetzt werden können.

Die DWA hat Teil 6 der Merkblattreihe DWA-M 256 veröffentlicht, die technische Anforderungen an Messgeräte, deren Messprinzipien und die daraus resultierenden spezifischen Eigenschaften vorstellt.

Die DWA hat eine erweiterte und stark überarbeitete Fassung des DWVK-Merkblatts 232/1996 zum Fischaufstieg vorgelegt. Durch die Formulierung von Vorgaben für den Bau von Fischaufstiegsanlagen sollen Wanderbarrieren beseitigt werden.

Die DWA hat eine aktualisierte Fassung des Merkblatts DWA-M 143-3 zur Renovierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden veröffentlicht. Das Merkblatt beschreibt den Einsatz von Schlauchlinern.

Um den Ansprüchen der Land- und Forstwirtschaft an die Wegeinfrastruktur gerecht zu werden, hat die DWA das Arbeitsblatt DWA-A 904 in Teilen überarbeitet und nun als Entwurf für das öffentliche Beteiligungsverfahren vorgelegt.

Mit dem Merkblatt DWA-M 279 hat die DWA eine neue Publikation herausgegeben, die sich mit der Entsorgung von Schmutzwasser aus WC-Gebäuden von unbewirtschafteten Rastanlagen, sogenannten PWC-Anlagen, an Bundesfernstraßen  befasst.

Die DWA hat nun ein neues Merkblatt vorgelegt, das die Potenziale für technische und organisatorische Optimierungen von MBAs identifizieren und Planern wie Betreibern entsprechende Empfehlungen geben soll.

Die DWA wird ein neues Merkblatt „Empfehlungen für Planung und Betrieb von dezentralen Anlagen zur Niederschlagswasserbehandlung“ erarbeiten, das Aussagen zu Betrieb und Betriebsaufwand sowie zur Einordnung der Anlagen in die Systematik der Regenwasserbehandlung enthält.

Die DWA hat den Entwurf eines Merkblatts vorgelegt, das die gleichnamige Publikation von 2007 ersetzt. Die Neufassung wurde notwendig, da sich die Grundlagen für die Zustandsbeurteilung verändert haben.