Inspektions- und SanierungsTage (IST)

24./25. November 2021, online

Die diesjährigen Inspektions- und Sanierungstage fanden aufgrund der derzeitigen Lage am 24. und 25. November erneut in digitaler Form statt. Auch in diesem Jahr setzte sich das Programm aus mehreren aktuellen Themen der Inspektion und Sanierung zusammen.

Die Sanierungsplanung war einer der Schwerpunkte am ersten Tag. In mehreren Vorträgen wurde die steigende Bedeutung einer sachgerecht durchgeführten Planung, vor allem im Hinblick auf Kostenbeeinflussung und die ordnungsgemäße Sanierung mittels Linern, hervorgehoben. In einem zweiten Vortragsblock stand die Digitalisierung im Mittelpunkt. Neben den Vorteilen für Betriebsführungsprozesse wurde auch der Nutzen für das Personal hervorgehoben, das aufgrund von Fachkräftemangel und höheren Anforderungen, wie beispielsweise in der Kanalinspektion, immer stärker gefordert wird. Zudem fand zum ersten Mal ein Schwarzmarkt des Wissens statt, bei dem verschiedene Experten und Expertinnen zu unterschiedlichen Themen in Kleingruppen befragt werden konnten. Es wurde deutlich, dass sich der Beruf des Kanalinspekteurs und der Kanalinspekteurin in Zukunft verändern wird, Datenschutz eine immer wichtigere Bedeutung bekommt und bei der klimaresilienten Anpassung in der Siedlungsentwässerung die Grundstückseigentümer*innen stärker einbezogen werden müssen. Abgerundet wurde der erste Veranstaltungstag durch praktische Livevorführungen zur Sanierung mittels Injektions- und Beschichtungsverfahren sowie zum Einsatz mit dem Kanalspiegel.

Am zweiten Tag wurden zunächst aktuelle Forschungsergebnisse und Umsetzungsbeispiele unterschiedlicher Kommunen zur Sanierungsplanung sowie die Inspektion von Sonderbauwerken vorgestellt. In den anschließenden zwei Vortragsblöcken berichteten die Vortragenden anhand von Erfahrungsbeispielen aus der Praxis. Bezogen auf die Inspektion wurde unter anderem der betriebliche Nutzen von GIS in einem Zweckverband und die Inspektion eines teilgefüllten großen Kanals mit einem eigens entwickelten Boot präsentiert. Bei der Sanierung wurde neben der Qualitätsentwicklung bei vor Ort härtenden Schlauchlinern, die Umsetzung des Reparaturprogramms der Stadt Bonn dargestellt.

Auch in diesem Format waren die Inspektions- und Sanierungstage für viele Teilnehmende eine gelungene Veranstaltung mit guten Referent*innen und interessanten Vorträgen. Dies zeigte sich unter anderem an den regen Diskussionsrunden nach den einzelnen Vorträgen, die trotz des digitalen Formats umgesetzt werden konnten. Aufgrund des guten Feedbacks zur Liveübertragung im letzten Jahr, wurde dieser Veranstaltungsblock erneut angeboten und der Praxisbezug erhöht.

Wir freuen uns, Sie auf den nächsten Inspektions- und Sanierungstage am 22. und 23. November 2022 wieder persönlich begrüßen zu dürfen.