Presseinformationen

Alle aktuellen Meldungen in der Presse.

Aktuelle Meldungen

Paradigmenwechsel und Meilenstein – mit der Novellierung der Kommunalabwasserrichtlinie setzt die Europäische Union sowohl die im Green Deal beschlossene Null-Schadstoff-Politik als auch das Verursacherprinzip für den Bereich Wasserwirtschaft konsequent um.

Die bauliche Planung und der Betrieb von Entwässerungssystemen sind ohne Verknüpfung mit blau-grüner Infrastruktur nicht denkbar. Um die Klimaresilienz von Städten und Gemeinden zu fördern, müssen beide Bereiche zusammen gedacht werden. Dies ist der Grund, weshalb zwei Wasserwirtschaftskurse der DWA erstmals zusammen angeboten werden und als Kombipaket vergünstigt buchbar sind: der wawikurs "Entwässerungssyteme" und der wawikurs "Wasserbewusste Stadtentwicklung".

TikTok, Plakate, Filme, Ausbildungsfinder, Stellenportal – zum Jahresbeginn hat die DWA die Nachwuchs- und Imagekampagne „Wasser-allesklar“ bundesweit ausgerollt.

Für eine schnelle Verbesserung des Hochwasserschutzes ist es erforderlich, ein Hochwasseraktionsprogramm aufzustellen und dieses mit einem konkreten Umsetzungs- und Finanzierungsfahrplan auszustatten.

Aus der Fachkraft für Abwassertechnik wird die Umwelttechnologin / der Umwelttechnologe für Abwasserbewirtschaftung. Und nicht nur die Bezeichnung ist neu.

Sechs Handlungsfelder, über 50 konkrete Maßnahmen - mit der Roadmap 2030 liefern der DVGW sowie die DWA eine konkrete Handlungsagenda für die Zukunft der Wasserwirtschaft.

Klassisch als Printmedium, Online, als PDF oder in der App – der DWA-Branchenführer Wasser- und Abfallwirtschaft ist und bleibt das Kompendium über den deutschen Wasser-, Abwasser- und Abfallmarkt.

Überflutungsvorsorge ist ein wichtiger Baustein bei der Anpassung von Städten an den Klimawandel. Aber auch die dezentrale Speicherung von Wasser, die ortsnahe Versickerung sowie die weitere Nutzung von Niederschlagswasser werden künftig immer größeres Gewicht haben. Der Umgang mit Niederschlagswasser auf Privatgrundstücken ist daher zentrales Thema der GrundstücksentwässerungsTage der DWA, die am 20./21. Februar 2024 in Fulda stattfinden.

Der jederzeit sichere Zugang zu sanitären Einrichtungen ist kein Luxus, sondern Menschenrecht. Trotz vieler globaler Anstrengungen haben auch heute noch 3,5 Mrd. Menschen keinen Zugang zu einer sicheren Sanitärversorgung.

Wasser muss auch in der Landschaft zurückgehalten werden. Ohne einen nachhaltigen Landschaftswasserhaushalt kann die jederzeit sichere Versorgung der Bürger- und Bürgerinnen, der Industrie, der Energiewirtschaft aber auch der Natur nicht gewährleistet werden.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef

Kontakt Grafik

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de