Presseinformationen

Alle aktuellen Meldungen in der Presse.

Aktuelle Meldungen

Die Anforderungen an die Qualifikation von Fachbetrieben und die Bestimmungen zur Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen und -kanäle bilden den Schwerpunkt der Tagung „Gebäude- und Grundstücksentwässerung“, zu der die DWA gemeinsam mit dem ZVSHK einlädt.

Die DWA ruft Wissenschaftler und Ingenieure auf, innovative Projekte und gelungene Beispiele aus der Praxis des Kanalbaus am 6. November 2012 auf den 9. Kanalbautagen in Neuss vorzustellen.

Injektionsverfahren zur Sanierung von Rohrverbindungen sowie verschiedene Methoden zur Instandsetzung von Mauerwerkskanälen bilden den Schwerpunkt der 10. Sanierungstage, zu denen die DWA einlädt.

Die Mitgliederversammlung der DWA hat am 27. September 2011 neue Mitglieder in ihr Präsidium und ihren Vorstand gewählt, nachdem einige Amtszeiten zum Jahresende 2011 ablaufen. Die Amtszeiten aller neu Gewählten laufen vom 1. Januar 2012 bis zum 31. Dezember 2015.

Den Ernst-Kuntze-Preis der DWA erhielt in diesem Jahr Dr. Ekkehard Christoffels (56) vom Erftverband (Bergheim/Nordrhein-Westfalen). Eine Belobigung wurde Abwassermeister Achim Höcherl (40) ausgesprochen, der als Ausbilder auf den Kläranlagen der Bundesstadt Bonn beschäftigt ist.

Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert (63) ist neuer Träger der Max-Prüß-Medaille der DWA. Die Vereinigung verlieh ihrem außerordentlich engagierten Mitglied diese Ehrung am 27. September 2011 im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung in Berlin. Wolfgang Günthert ist eine zentrale Persönlichkeit in der DWA.

Mit einem neuen Konzept präsentiert sich die DWA bei ihrer diesjährigen Bundestagung am 26. und 27. September 2011 in Berlin. „Wir haben uns vorgenommen, unsere Rolle in der Politikberatung zu verstärken. Wir wollen in Berlin sichtbar sein und regelmäßig das Gespräch mit Politikern suchen.

Ernst Ulrich von Weizsäcker wurde mit dem William-Lindley-Ring der DWA ausgezeichnet. Der Physiker, Biologe, Klimaschutzexperte und Umweltpolitiker ist erst die vierte Persönlichkeit, die den 1998 erstmals vergebenen William-Lindley-Ring der DWA trägt.

Die beabsichtigte stärkere Nutzung erneuerbarer Energien betrifft die Wasserwirtschaft in vielfacher Weise. Die DWA, die politisch und wirtschaftlich unabhängig ist, hat daher „Positionen zur Energie- und Wasserwirtschaft“ formuliert, die die Zusammenhänge zwischen diesen beiden Bereichen verdeutlichen.

Zur 7. EWA-Brüsselkonferenz am 25. Oktober 2011 erwartet die European Water Association (EWA) mehr als 100 hochrangige Experten und Entscheidungsträger der Wasserwirtschaft aus ganz Europa in Belgiens Hauptstadt.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef

Kontakt Grafik

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de