Zulassungsvoraussetzungen zur Teilnahme am Kurs

Folgenden Ausbildungen und Abschlüsse werden für die Teilnahme am Kurs zugelassen:

Ausbildung und Abschluss

Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) 6 + 7, z.B. Dipl.-Ing., B.Eng./B.Sc. und M.Eng./M.Sc. in der Fachrichtung Bauwesen oder Umwelttechnik oder einer anderen Fachrichtung mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung im Bereich Planung, Bau, Betrieb und Unterhalt von Entwässerungssystemen
Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) 6, z.B. Straßenbaumeister, Abwassermeister oder Bautechniker (m/w) mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung im Bereich Planung, Bau, Betrieb und Unterhalt von Entwässerungssystemen
In begründeten Fällen sind Ausnahmen bei den Zugangsvoraussetzungen möglich

Berufserfahrung

Grundlagenwissen in Kostenermittlung, Recht und Statik sowie Grundkenntnisse über die einschlägigen Sanierungsverfahren. Die Berufserfahrung ist vor Kursbeginn schriftlich nachzuweisen.

Prüfung

Die Prüfung setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen:
Schriftliche Prüfung: Kanalsinpektion (DWA KI-Zertifikat), Grundlagen Kanalbau, Sanierungstechniken und deren Bewertung, Kanalsanierung mit Erstellung eines Sanierungskonzeptes
Mündliche Prüfung: Diskussion des Sanierungskonzeptes
©DIRINGER & SCHEIDEL ROHRSANIERUNG GmbH & Co. KG