Hauptausschuss Entwässerungssysteme

(HA ES)

Unterirdisches Kanalsystem

Basisinformationen

In sieben Fachausschüssen werden die Bereiche Planung, Bau, Betrieb, Zustandserfassung und Sanierung von Entwässerungssystemen behandelt. Große Bedeutung kommt den konzeptionellen Überlegungen zu. So wird die Frage nach der Wahl des geeigneten Entwässerungssystems genauso aufgegriffen, wie die Frage nach der günstigsten Möglichkeit, das Regenwasser abzuleiten, zu behandeln oder schadlos zu versickern. Der Bereich Grundstücksentwässerung wird derzeit sehr intensiv diskutiert und nimmt entsprechenden Platz im Hauptausschuss und dessen Fachausschüssen ein.

Ortsbezogene Regenhöhen im Starkregenindexkonzept SRI12 zum Anwendungskontext Risikokommunikation in DWA-M 119

Im neuen Merkblatt DWA-M 119 ist der Starkregenindex nach Schmitt als Instrument zur Risikokommunikation für Starkregen aufgeführt. Zur dort empfohlenen Verwendung ortsbezogener Regenhöhen wird ein methodischer Ansatz beschrieben.

Neu erschienen: Merkblatt DWA-M 119 „Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge für Entwässerungssysteme bei Starkregen“

Das neu erschienene Merkblatt DWA-M 119 „Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge für Entwässerungssysteme bei Starkregen“ wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-2.5 „Anforderungen und Grundsätze der Entsorgungssicherheit“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) im DWA-Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ des Hauptausschusses „Entwässerungssysteme“ erstellt.

(mehr Infos PDF)

 

Korrekturblatt zum Merkblatt DWA-M 149-3

Der Druckfehlerteufel hat sich eingeschlichen.

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Arbeitsblatt DWA-A 102 – Einleitung von Regenwetterabflüssen in Oberflächengewässer

Das technische Regelwerk für Misch- und Niederschlagswassereinleitungen wurde gemeinsam von der DWA und dem BWK fortgeschrieben. Ergebnis der Bearbeitung ist das neue Arbeitsblatt DWA-A 102/BWK-A 3 „Grundsätze zur Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen zur Einleitung in Oberflächengewässer“. Es gliedert sich in den Teil A „Emissionsbezogene Bewertungen und Regelungen für Regenwetterabflüsse in Siedlungen“ (Bearbeitung durch DWA) und den Teil B „Immissionsbezogene Bewertungen und Regelungen für Regenwetterabflüsse in Oberflächengewässer“ (Bearbeitung durch BWK). Der DWA-Teil wurde von der Arbeitsgruppe ES-2.1 „Systembezogene Anforderungen und Grundsätze“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) im Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ (Obmann: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) erarbeitet.

mehr Infos (PDF)

Korrekturblatt zum Kommentar zum Arbeitsblatt DWA-A 138

Die Seitenreihenfolge zwischen Seite 34 bis Seite 38 ist verschoben. Alle Seiten sind enthalten und inhaltlich korrekt.

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Arbeitsblatt DWA-A 143-7: Reparatur von Abwasserleitungen und -kanälen durch Kurzliner, T-Stücke und Hutprofile (Anschlusspassstücke)

Die DWA hat den Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 143-7 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 7: Reparatur von Abwasserleitungen und -kanälen durch Kurzliner, T-Stücke und Hutprofile (Anschlusspassstücke)“ veröffentlicht und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-8.2 „Innenmanschetten“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Wilfried Gaugele) im DWA-Fachausschuss ES-8 „Zustandserfassung und Sanierung“ (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) erstellt.

 

zum KA-Artikel

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Merkblatt DWAM 143-11: Renovierung von Abwasserleitungen und -kanälen mit vorgefertigten Rohren ohne Ringraum als Verformungs- und Reduktionsverfahren (Close-Fit-Lining)

Die DWA hat den Entwurf des Merkblatts DWA-M 143-11 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 11: Renovierung von Abwasserleitungen und -kanälen mit vorgefertigten Rohren ohne Ringraum als Verformungs- und Reduktionsverfahren (Close-Fit-Lining)“ veröffentlicht und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Merkblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-8.4 „Auskleidung von Abwasserleitungen und -kanälen mit vorgefertigten Rohren“ (Sprecher: Dr.-Ing. Peter Drewniok) im DWA-Fachausschuss ES-8 „Zustandserfassung und Sanierung“ (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) erstellt.

 

zum KA-Artikel

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Arbeitsblatt DWA-A 113 - Abwasserdrucksysteme

Die DWA hat den Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 113 „Hydraulische Dimensionierung und Leistungsnachweis von Abwasserdrucksystemen“ veröffentlicht und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-2.7 „Systembezogene Grundsätze von Abwasserdrucksystemen“(Sprecher: Prof. Dr.-Ing. habil. Hartmut Eckstädt) im DWA-Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ (Obmann: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmit) erstellt.

 

zum KA-Artikel

Aufruf zur Stellungnahme Entwurf Merkblatt DWA-M 143-8 – Injektionsverfahren zur Reparatur von Abwasserleitungen und –kanälen

Die DWA hat den Entwurf des Merkblatts DWA-M 143-8 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 8: Injektionsverfahren zur Reparatur von Abwasserleitungen und -kanälen“ veröffentlicht und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Merkblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-8.3 „Injektionsverfahren“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Hermann Maagh) im DWA-Fachausschuss ES-8 „Zustandserfassung und Sanierung“ (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) erarbeitet.

 

zum KA-Artikel

Neu erschienen Ergänzungsblatt E3: neue MKG 24 zum Merkblatt DWA-M 144-3

Zum Merkblatt DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren (vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle (November 2012, aktualisierte Fassung: Juni 2016) ist das Ergänzungsblatt E3 erschienen.

 

zum KA-Artikel

Neu erschienen Ergänzungsblatt E2 zum Merkblatt DWA-M 144-3

Zum Merkblatt DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren(vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle“ (November 2012, aktualisierte Fassung: Juli 2015) ist das Ergänzungsblatt E2 erschienen.

Neu erschienen: Ergänzungsblatt E1 zum Merkblatt DWA-M 144-3

Zum Merkblatt DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren (vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle“ (November 2012) ist das Ergänzungsblatt E1 (September 2014) erschienen.

Korrekturblatt zum Merkblatt DWA-M 143-18

Im Merkblatt DWA-M 143-18 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 18: Sanierung durch Systemwechsel zur Druck- oder Unterdruckentwässerung“ (April 2015) wurden im Unterabschnitt 7.1 folgende Korrekturen vorgenommen:

Aufruf zur Stellungnahme Merkblatt DWA-M 119 (Entwurf): Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge – Bewertung von Überflutungsrisiken

Die DWA hat den Entwurf des Merkblatts DWA-M 119 „Risikomanagement in der kommunalen Überflutungsvorsorge – Analyse von Überflutungsgefährdungen und Schadenspotenzialen zur Bewertung von Überflutungsrisiken“ vorgelegt und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Das Merkblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-2.5 „Anforderungen und Grundsätze der Entsorgungssicherheit“ (Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) im Fachausschuss ES-2 „Systembezogene Planung“ (Obmann: Prof. Dr.-Ing. Theo G. Schmitt) erarbeitet.

Aufruf zur Stellungnahme Merkblatt DWA-M 149-6 (Entwurf): Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden –Prüfung mit Wasser, Luftüber- und Unterdruck

Die DWA hat den Entwurf des Merkblatts DWA-M 149-6 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 6: Prüfung bestehender Entwässerungssysteme mit Wasser, Luftüber- und Unterdruck“ vorgelegt und bittet die Fachwelt um Stellungnahme. Dieses Merkblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe ES-8.19 „Dichtheitsprüfung bestehender Systeme“ (Sprecher: Dr.-Ing. Marco Künster) im Fachausschuss ES-8 „Zustandserfassung und Sanierung“ (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) überarbeitet.

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland

bitte geben Sie eine Beschreibung des Bildes ein

Im Folgenden finden Sie die Ergebnisberichte der durch die DWA und Ihre Vorgängerorganisationen ATV-DVWK und ATV seit 1984 durchgeführten Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland. Bitte beachten Sie, dass ein direkter Vergleich als Zeitreihe nicht ohne Einschränkung möglich ist, da die Datenbasen der verschiedenen Umfragen nicht deckungsgleich sind.

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 2015

In dem Beitrag werden die Ergebnisse der siebten DWA-Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland vorgestellt. Die Daten wurden im Jahr 2013 erhoben. Es wird deutlich, dass eineErhöhung des Aufwands zur Kanalsanierung notwendig ist, umden Zustand des Kanalnetzes in Deutschland langfristig zu verbessern. Ergebnisse zur Alters- und Materialverteilung im Kanalnetz sowie zu den angewendeten Sanierungsverfahren werden vorgestellt.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

zu den Umfrageergebnissen Kurzfassung (PDF-Datei englisch)

 

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 2009

In dem Beitrag werden die Ergebnisse der sechsten DWA-Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland vorgestellt. Die Daten wurden im Jahr 2009 erhoben.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 2004

In dem Beitrag werden die Ergebnisse der fünften DWA-Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland vorgestellt. Die Daten wurden im Jahr 2004 erhoben.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 2001

Wesentliche Ergebnisse der vierten Umfrage sind: Der Inspektionsgrad der öffentlichen Kanäle hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 1997

Die Ergebnisse der dritten Umfrage lassen sich wie folgt zusammenfassen: Das gesamte Kanalnetz wurde in Deutschland innerhalb der letzten 10 Jahre zu 60 % einer optischen Inspektion unterzogen.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 1990

Durch die zweite Umfrage liegen über den Zustand der öffentlichen Kanalisation in der Bundesrepublik Deutschland bisher nur wenige repräsentative Zahlen vor.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland 1984/1985

Undichte Kanäle können eine ernstzunehmende Umweltbelastung darstellen. Die Ergebnisse der ersten Umfrage geben einen ersten Einblick in den tatsächlichen Zustand der Kanalisationen in der Bundesrepublik Deutschland.

zu den Umfrageergebnissen (PDF-Datei)

Aus den Fachausschüssen (FA)

FA ES-1 "Grundsatzfragen/Anforderungen"

Themen:
Geografische Informationssysteme, Kanalinformationssysteme, Energiegewinnung aus Abwasseranlagen, Hochwasserschutz von Abwasseranlagen, Materialanforderungen an Leitungen und Kanäle, Fremdwasser, Korrosion, Abflussmessung.

FA ES-2 "Systembezogene Planung"

Themen:
Systembezogene Anforderungen an Entwässerungssysteme, Hydraulische Planungsgrundlagen, Druck- und Unterdruckentwässerung, Abflusssteuerung, Abfluss- und Schmutzfrachtsimulation.

FA ES-3 "Anlagenbezogene Planung"

Themen:
Anlagenbezogene Anforderungen an Entwässerungssysteme, Versickerung von Niederschlagswasser, Regenwasserbehandlung, Retentionsboderfilteranlagen, Abwasserpumpanlagen, Bauwerke in Entwässerungsanlagen, Baumstandorte.

FA ES-5 "Bau"

Themen:
Offener und geschlossener Kanalbau, Statische Berechnung von Abwasserleitungen und -kanälen, Abwasserleitungen und -kanäle in Wasserschutzgebieten, Verbaumethoden.

FA ES-6 "Grundstücksentwässerung"

Themen:
Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA), Abscheideranlagen, fachliche Eignung für Bau, Betrieb und Sanierung von GEA, Inspektion, Bewertung und Sanierung von GEA. mehr Info

FA ES-7 "Betrieb und Unterhalt"

Themen:
Kanalnetzbetrieb, Kanalnetzunterhaltung, Kanaldatenbank, Indirekteinleiter, Emissionen aus dem Kanalnetz.

FA ES-8 "Zustandserfassung und Sanierung"

Themen:
Zustandserfassung, Zustandsbewertung, Sanierungsverfahren, Sanierungsplanung, Sanierungsstrategie.