Abwasser

Alle Informationen rund ums Thema Abwasser

bitte geben Sie eine Beschreibung des Bildes ein

Arbeitsschwerpunkte

Die ganzheitliche Betrachtung der Abwasserentsorgung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung bildet einen Schwerpunkt der DWA-Arbeit. Dies betrifft die Siedlungsentwässerung, die Abwasser- und Klärschlammbehandlung unter Berücksichtigung der Schnittstelle zum aufnehmenden Gewässer. Ziel ist es, sowohl die im Rahmen der Ableitung von Regen- und Schmutzwasser als auch die bei der Abwasserbehandlung auftretenden festen, flüssigen und gasförmigen Emissionen weiter in qualitativer und quantitativer Hinsicht zu reduzieren. Neue technische Entwicklungen auf diesem Gebiet werden von der DWA bewertet und gefördert.

Nachhaltige Abwasserentsorgung

Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung werden die technischen Regeln für Planung, Bau und Betrieb von Entwässerungssystemen, Abwasser- und Klärschlammbehandlungsanlagen kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei sind auch Fragen der Kosten- und Energieeffizienz sowie Herausforderungen an die städtische Infrastruktur, wie z.B. der demografische und der Klimawandel, von Bedeutung.

 

Das DWA-Regelwerk wird im Einklang mit der europäischen Normung fortgeschrieben, zu der die DWA wesentliche Impulse beiträgt. Auch aktuelle rechtliche Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene werden aktiv fachlich begleitet.

DWA-M 229 „Systeme zur Belüftung und Durchmischung von Belebungsanlagen – Teil 1: Planung, Ausschreibung und Ausführung“ Mai 2013 im Weißdruck erschienen

Das Merkblatt DWA-M 229 gibt Hinweise zur verfahrens- und energieoptimierten Auslegung von Belüftungs- und Durchmischungseinrichtungen bei Belebungsanlagen. Zwischen 50 und 80 % des Gesamtenergiebedarfs der Abwasserreinigung entfallen auf die Belüftung und Durchmischung von Belebungsanlagen. Damit kommt einer energieeffizienten Planung nicht nur bei der erstmaligen Erstellung einer Belebungsanlage, sondern zunehmend auch bei anstehenden Reinvestitionsmaßnahmen eine große Bedeutung zu.

Neu erschienen: Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 143-2 "Statische Berechnung zu Lining- und Montageverfahren"

Die DWA-Arbeitsgruppe ES-8.16 "Statische Berechnung von Entwässerungsanlagen" (Sprecher Prof. Dr.-Ing. Bernhard Falter) im Fachausschuss ES-8 "Zustandserfassung und Sanierung" (Obmann Dr.-Ing. Christian Falk) hat den Entwurf des Arbeitsblattes DWA-A 143-2 "Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 2: Statische Berechnung zur Sanierung von Abwasserleitungen und - kanälen mit Lining- und Montageverfahren" vorgelegt.

Neu erschienen: Entwurf des Arbeitsblatts DWA-A 143-3 "Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 3: Vor Ort härtende Schlauchliner"

Die DWA-Arbeitsgruppe ES-8.6 "Auskleidung von Abwasserleitungen und -kanälen mit örtlich hergestellten und erhärtenden Rohren" (Sprecher Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner) im Fachausschuss ES-8 "Zustandserfassung und Sanierung" (Obmann Dr.-Ing. Christian Falk) hat das Arbeitsblatt DWA-A 143-3 "Sanierung von Gebäuden - Teil 3: Vor Ort härtende Schlauchliner" überarbeitet:

Neu erschienen: Merkblatt DWA-M 144-3 - Renovierung mit Schlauchliningverfahren

Das Merkblatt DWA-M 144-3 "Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 3: Renovierung von Schlauchliningverfahren (vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle" wurde als Weißdruck veröffentlicht.

Vorhabensbeschreibung: Überarbeitung des Merkblattes DWA-M-143-14 "Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden; Teil 14: Sanierungsstrategien"

Nach Veröffentlichung des Merkblattes DWA-M 143-14 sind maßgebliche Teile des Merkblattes in die überarbeitete Norm DIN EN 752 "Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden" und den Entwurf der Norm DIN EN 14654-2 "Management und Überwachung von betrieblichen Maßnahmen in Abwasserleitungen und -kanälen - Teil 2: Sanierung" eingeflossen.

 

Neu erschienen: Leitfaden zur strategischen Sanierungsplanung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden"

Die DWA-Arbeitsgruppe ES 8.9 "Sanierungsstrategien" (Sprecher: Ltd. BD a. d. Dipl.-Ing. Hans Wilhelm Froitzheim) hat im Fachausschuss ES-8 "Zustandserfassung und Sanierung" (Obmann: Dr.-Ing. Christian Falk) zur Ergänzung und Konkretisierung der Ausführungen im Merkblatt DWA-M 143-14 einen DWA-Themenband erarbeitet.

Vorhabensbeschreibung: Aktualitätsprüfung des Merkblattes DWA-M 160 sowie normenbegleitende Arbeiten zur DIN EN 1610 und Machbarkeitsstudie ZTV "Kanalbau"

Derzeit wird die DIN EN 1610 "Verlegung und Prüfung von Abwasserleitungen - und kanälen" in der europäischen Arbeitsgruppe WG 10 "Einbau von Entwässerungssystemen als Freispiegelsysteme" im CEN/TC 165 "Abwassertechnik" unter deutscher Beteiligung überarbeitet.