Klimawandel

Ein Thema, das alle etwas angeht

bitte geben Sie eine Beschreibung des Bildes ein

Arbeitsschwerpunkte

Die Klimaszenarien, die der Weltklimarat der UN (IPCC) in seinen jüngsten Publikationen zu den globalen Klimaänderungen vorstellte, und die in nationalen und regionalen Studien in Deutschland und in Europa anzuwenden sind, nimmt die DWA als Grundlage für ihr Handeln im Sinne einer vorsorgenden Wasserwirtschaft und einer nachhaltigen Abfallwirtschaft. Die vorliegenden Klimaszenarien errechnen teilweise dramatische Änderungen des Wasserhaushalts mit erheblichen Konsequenzen in vielen Bereichen der Wasserbewirtschaftung und der Gewässernutzung bereits bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts.

Strategien zur Anpassung an den Klimawandel

Die strategische Ausrichtung der DWA umfasst zum einen die Orientierung an den nationalen und länderübergreifenden Programmen zur „Klimavorsorge“. Zum Anderen sollen die Fachgremien die Richtung der Entwicklung für die zukünftigen Detailbereiche der Wasser- und Abfallwirtschaft unter dem Aspekt der Klimaänderungen vorgeben.

 

Die DWA ist vor diesem Hintergrund mit ihrer gegenwärtigen Fachstruktur und der Koordinierungsgruppe „Wasserwirtschaftliche Strategien zum Klimawandel“ gut für die Begleitung der anstehenden Herausforderungen vorbereitet. Die besondere Stellung der DWA als technisch-wissenschaftliche Fachvereinigung bildet eine verlässliche Basis für die Zusammenarbeit mit den benannten Akteuren und für die sachgerechte Information der Gesellschaft.

dynaklim meets DWA - Online - Anmeldung jetzt möglich!

Am 29. Oktober 2014 öffnen sich im RuhrCongress Bochum die Türen zu den dynaklim-Klimatagen 2014. In der Traditionen der bisherigen Symposien werden unter dem Motto „dynaklim meets DWA“ die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen aus dynaklim, weiteren Klimaprojekten und der Gremienarbeit der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) für den Umgang mit klimatischen Änderungen und Extremwetterereignissen präsentiert und diskutiert.

Save the Date: dynaklim-Klimatage 29. Oktober 2014

Im Rahmen des Netzwerk- und Forschungsprojekts dynaklim haben über 50 Netzwerkpartner aus der Emscher-Lippe-Region gemeinsam wichtige Strategien, Maßnahmen und andere Lösungsvorschläge zum Umgang mit dem kommenden klimatischen Wandel rund um den regionalen Wasserkreislauf erarbeitet. In den dynaklim-Pilotprojekten, in der DWA-Koordinierungsgruppe Klimawandel und in der täglichen Praxis hat sich gezeigt, dass noch viele technische, ökonomische und organisatorische Umsetzungshemmnisse bestehen, auch im gesetzlichen Rahmen und in den technischen Regelwerken.

Wasserwirtschaftliche Strategien zum Klimawandel

Der neue DWA-Themenband „Klimawandel - Herausforderungen und Lösungsansätze für die deutsche Wasserwirtschaft“ liegt vor.

DWA Themen 1/2011 Wirkung und Folgen möglicher Klimaveränderungen auf Grundwasser

Der Themenband gibt auf Grundlage von 10 Deutschen und einem Österreichischen Fallbeispiel Einblicke in geeignete Verfahren / Modelle zur Simulation der Wasserhaushaltskomponenten, erste Handlungsempfehlungen zu Landnutzungs- und Bewirtschaftungsmaßnahmen sowie Hinweise zu möglichen Unsicherheiten der Methodik.