INISnet

Das Vernetzungs- und Transfervorhaben zur BMBF-Fördermaßnahme „Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung“ (INIS)

DWA, das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) und die DVGW-Forschungsstelle TUHH begleiten 13 Verbundprojekte, die zukunftsfähige Wasserinfrastrukturen erforschen

INISnet unterstützt die projektübergreifende Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in die Praxis für 13 geförderte INIS-Verbundprojekte. INISnet wird u.a. regelmäßig in der KA, einem INIS-Newsletter und Pressemitteilungen über den Projektstand in den einzelnen Verbünden berichten; auf internationalen Messen, Tagungen und Fachveranstaltungen über INIS informieren und die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Gremienarbeit und Praxis beschleunigen.

Das BMBF hat zur Forschungsförderung 33 Mio. € für die Fördermaßnahme INIS bereitgestellt. An den transdisziplinären INIS-Verbundprojekten sind ca. 100 Einrichtungen aus Forschung, Kommunen und Praxis beteiligte. Die Forschungsschwerpunkte der INIS-Verbundprojekte liegen auf den Themenfeldern:

  • Integrierte Konzepte für Wasser, Abwasser und Energie
  • Konzepte und Systeme zur Sicherung der Wasserversorgung 
  • Anpassungs- und Optimierungsstrategien für die Stadtentwässerung
  • Verfahren für eine nachhaltige Abwasseraufbereitung

Die Implementierung ist deutschlandweit in 40 Modellgebieten geplant. INISnet ist zum 01.01.13 gestartet, die INIS-Verbundprojekte haben Mitte 2013 ihre Arbeit aufgenommen. Die Laufzeit endet Mitte 2016.

mehr Infos