IFAT

30. Mai - 3. Juni 2016, München

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Herzlichen Glückwunsch - 50 Jahre IFAT!

1966 führte die DWA (damals ATV) in München eine internationale Tagung mit 1400 Teilnehmern durch. Es fand eine begleitende Fachausstellung statt, die "Internationale Fachausstellung Abwassertechnik" - die Geburtsstunde der IFAT. Aus der alten Industriefachausstellung Abwassertechnik wurde die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft.

   Halle B0: Think Green - Think Future

In der Halle B 0 nahe der Eingangshalle West bündelt die DWA einen Teil ihres Messeangebots unter dem Motto „Think Green – Think Future“. In zwei Veranstaltungsbereichen finden hier Informations- und Diskussionsforen statt. 

Einen Kurzüberblick über die Vortragsveranstaltungen und die weiteren Aktivitäten auf der Messe finden Sie hier

 

 

Unsere Partner 

Eine Übersicht unserer Unterstützer auf der IFAT 2016 finden Sie hier.

Sonderveranstaltungen

EWA Sondersymposium - 01.06.

zur Anwendung von "Life Cycle Costs (LCC) im öffentlichen Beschaffungswesen bei Infrastruktutmaßnahmen der Wasserwirtschaft

mehr Infos

1st World University Challenge - 01.06.-02.06.

1st Senior Water Expert Professionals' Programme

Einführung in die „Deutsche Wasserwirtschaft“ - 30.05.-02.06.

Informationsveranstaltung für ausländische Delegationen.

Mehr Infos

Kontakt: Roland Knitschky knitschky@dwa.de

15th Young Water Professionals' Programme (YWP)

JOB CENTER - 30.05.-03.06.

Meetingpoint am DWA Stand EWE/EWE1

Montag-Donnerstag: 14:00-14:30 Uhr:

Technischen Sicherheitsmanagements (TSM)


Individuelle Termine können mit Frau Teichmann vereinbart werden.

DWA-Gemeinschaftsstand Eingangshalle West

Persönliche Information aus erster Hand – auch in Zeiten des Internets ist dies unverzichtbar.

Der DWA-Gemeinschaftsstand bot Möglichkeiten zu persönlichen Gesprächen mit der DWA und ihren Mitausstellern. Die DWA, Firmen und Verbände informierten über neue Produkte und Dienstleistungen. 

Die DWA stellte ihre neuen Regelwerke, Publikationen, Software und Dienstleistungen vor. Die Besucher konnten sich über die Möglichkeiten des „Technischen Sicherheitsmanagements (TSM)“ oder des DWA-Hochwasseraudits informieren. Darüber hinaus wurden individuelle Beratungen in Fragen der eigenen Fort- und Weiterbildung und der Ausbildung von Betriebspersonal angeboten. Man hatte die Möglichkeit unsere neuen Ausbildungsbaukästen oder Software aus der DWA-eigenen Softwarereihe „Expert“ zu testen. 

 

Mitaussteller am DWA-Gemeinschaftsstand

Eine Übersicht unserer Mitaussteller finden Sie hier.

Angebote für Gruppen

Gruppenbesuche, ob von Hochschulen, Schulen oder ausländischen Delegationen, waren herzlich willkommen am DWA-Gemeinschaftsstand. Die DWA bot Informationsgespräche für Gruppen an. Dabei wurde die Themenauswahl im Vorfeld spezifisch auf die Gruppe abgestimmt. Von der Planung von Kläranlagen bis zum Betrieb von Talsperren oder dem Hochwasserschutz bietet die DWA ein umfangreiches Regelwerk der Wasserwirtschaft an und publiziert Fach- und Lehrbücher, sowie Lehrmaterialien und Software. Darüber hinaus qualifiziert die DWA die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und zertifiziert die Betriebe (TSM).