Hauptausschuss Kommunale Abwasserbehandlung

(HA KA)

Hier geben Sie eine Bildbeschreibung ein

Basisinformationen

Im Mittelpunkt des Hauptausschusses KA "Kommunale Abwasserbehandlung" stehen die Verfahren der Abwasserbehandlung und die verschiedenenen Anlagenarten, die von Belebungsanlagen über Biofilmverfahren bis hin zu Membranbelebungsanlagen reichen. Aber auch bepflanzte Bodenfilter, Abwasserteichanlagen und Kleinkläranlagen sind einbezogen. Ein wesentlicher Focus liegt auf den technischen Regeln für Bau, Bemessung und Betrieb dieser Anlagen. Dies schließt die technische Ausrüstung ein. Ein weiterer Aspekt betrifft die Automatisierung von Kläranlagen. Darüber hinaus werden Anforderungen an Indirekteileiter formuliert und Fragen des Personalbedarfes beleuchtet.

28. DWA-Leistungsvergleich kommunaler Kläranlagen

Seit mehr als 25 Jahren verfolgt die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) mit ihrem alljährlichen Kläranlagen-Leistungsvergleich die Entwicklung der Reinigungsleistung deutscher Kläranlagen und dokumentiert den Beitrag der Abwasserbehandlung zum Gewässerschutz. Kommunale Kläranlagen in Deutschland erfüllen oder übertreffen sogar deutlich die Anforderungen der Europäischen Kommunalabwasserrichtlinie. Schwerpunktthema des diesjährigen Leistungsvergleichs ist der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf die Reinigungsleistung.

Vorhaben: Merkblatt DWA-M 269: „Prozessmessgeräte für Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff in Abwasserbehandlungsanlagen“

Das Merkblatt DWA-M 269 „Prozessmessgeräte für Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff in Abwasserbehandlungsanlagen“ vom März 2008 soll durch die neu zu konstituierende DWA-Arbeitsgruppe KA-13.1 „Prozessmessgeräte für Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff in Abwasserbehandlungsanlagen“ (Sprecher: Dr.-Ing. Peter Baumann) überarbeitet werden. Anlass zur Überarbeitung des Merkblatts sind neuere Entwicklungen, die sich gegenüber dem Stand der Technik bei der Erstellung des derzeitig gültigen Merkblattes ergeben haben. An der Mitarbeit interessierte Fachleute werden gebeten, sich an die DWA zu wenden, die auch gerne Hinweise für die Bearbeitung entgegennimmt. Der Bearbeitungszeitraum ist von Mitte 2015 bis Ende 2016 geplant.

Themenband: „Möglichkeiten der Elimination der anthropogenen Spurenstoffe“ (April 2015)

Der DWA-Fachausschuss KA-8 „Verfahren der weitergehenden Abwasserreinigung nach biologischer Behandlung“ möchte mit dem vorliegenden Themenband die Problematik der Elimination von anthropogenen Spurenstoffen auf kommunalen Kläranlagen erörtern und fasst die relevanten Aspekte sowie derzeitigen Erkenntnisse zur Spurenstoffelimination auf Kläranlagen für die wichtigen wasserwirtschaftlichen Akteure (Planer, Betreiber, Aufsichtsbehörden und Hochschulen) zusammen. Neben den verschiedenen Verfahrenstechniken und rechtlichen und wirtschaftlichen Randbedingungen enthält der Themenband einen qualitativen Leistungsvergleich und eine kritischen Systembetrachtung zu den verschiedenen Spurenstoffeliminierungsverfahren.

Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf DWA-A 268 „Automatisierung von einstufigen Belebungsanlagen“ (März 2015)

Im neu erarbeiteten Arbeitsblatt DWA-A 268 wurden maßgebliche Inhalte des DWA-Regelwerks zur Automatisierung verschiedener Teilprozesse integriert und mit dem Schwer-punkt auf Steuerungs- und Regelungskonzepten unter Berücksichtigung der Praxis dar-gestellt. Ziel des Arbeitsblatts ist, Planern und Betreibern von Kläranlagen sowie Behörden Orientierungshilfen zur Auswahl geeigneter Automatisierungsstrategien und der dazu erforderlichen Messtechnik zu geben. Anregungen zu dieser Thematik nimmt die DWA-Bundesgeschäftsstelle gerne entgegen. Das Merkblatt DWA-A 268 wird bis zum 30. Juni 2015 öffentlich zur Diskussion gestellt.

Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf DWA-A 131 „Bemessung von einstufigen Belegungsanlagen“ (März 2015)

Mit den in diesem Arbeitsblatt empfohlenen Bemessungswerten lassen sich für kommunales Abwasser mit einstufigen Belebungsanlagen die rechtlichen Vorgaben auf nationaler und europäischer Ebene einhalten bzw. unterschreiten. Das Arbeitsblatt richtet sich an Betreiber von Abwasserbehandlungsanlagen, planende Ingenieure, Hochschulen und Genehmigungsbehörden. Anregungen zu dieser Thematik nimmt die DWA-Bundesgeschäftsstelle gerne entgegen. Das Merkblatt DWA-A 131 wird bis zum 30. Juni 2015 öffentlich zur Diskussion gestellt.

Neu erschienen DWA-M 264 „Gasdurchflussmessungen auf Abwasserbehandlungsanlagen“ veröffentlicht (Mai 2015)

Zuverlässige Messeinrichtungen zur Bestimmung des momentanen Durchflusses sowie der Gesamtmenge von Gasen sind von entscheidender Bedeutung für einen stabilen und wirtschaftlichen Betrieb von Abwasserbehandlungsanlagen. Das Merkblatt unterstützt Planer und Betreiber von Abwasserbehandlungsanlagen bei der Ermittlung der Randbedingungen und der richtigen Auswahl von Verfahren und Geräten sowie hinsichtlich des Einbaues, des Betriebes und der Überprüfung solcher Messeinrichtungen.

Aus den Fachausschüssen (FA)

FA KA-1 "Neuartige Sanitärsysteme"

(In Zusammenarbeit mit dem HA ES)
Themen:

Techniken zur separaten Erfassung und Behandlung von Gelb-, Schwarz-, Braun-, Grau- und Regenwasser, Praxisanwendungen neuartiger Sanitärsysteme, Verwertungstechniken und Düngewirkung der Reststoffe, Motive und Hemmnisse beim Einsatz neuartiger Sanitärsysteme, Konzeptionelle Lösungen zur Integration von neuartigen Sanitärsystemen in bestehenden Entwässerungssystemen.

mehr Infos

FA KA-3 "Einleiten von Abwasser aus gewerblichen und industriellen Betrieben in eine öffentliche Abwasseranlage"

Themen:
Gestaltung von kommunalen Entwässerungssatzungen, Anforderungen an industrielle und gewerbliche Indirekteinleiter, Gefährdungspotenzial von Abwässern aus den verschiedenen Gewerbe- und Industrieanlagen, Einleiten von Brennwertkesselkondensaten in eine öffentliche Abwasseranlage, Einleiten von Wasserwerksschlämmen in eine öffentliche Abwasseranlage.

Themen:
Bemessung von Nachklärbecken, Betriebsempfehlungen für Nachklärbecken, Sandfangsysteme, Bemessung und Leistungsnachweis von Sandfängen.

FA KA-5 "Absetzverfahren"

FA KA-6 "Aerobe biologische Abwasserreinigungsverfahren"

Themen:
Bemessung von einstufigen Belebungsanlagen, Bemessung von Belebungsanlagen mit Aufstaubetrieb, Bemessung von Tropf-, Rotationstauchkörpern und Biofiltern, Lamellenabscheider in Belebungsbecken, Bläh- und Schwimmschlammbekämpfung, biologische Zusatzstoffe.

FA KA-7 "Membranbelebungsverfahren"

Themen:
Maßnahmen zur Vorbehandlung bei Membranbelebungsanlagen, Planung, Bemessung und Konstruktion von Membranbelebungsanlagen, Betrieb von Membranbelebungsanlagen und Reinigung der Membranen, Leistungsfähigkeit von Membranbelebungsanlagen.

FA KA-8 "Verfahren der weitergehenden Abwasserreinigung nach biologischer Behandlung"

Themen:
Chemisch-physikalische Phosphorelimination, Desinfektion von Abwasser, Fällung und Flockung / organische Polymere in der Abwasserreinigung, Abwasserfiltration Elimination anthropogener Spurenstoffe.

FA KA-10 "Abwasserbehandlung im ländlichen Raum"

Themen:
Besonderheiten zur Bemessung und zum Betrieb von kleinen Kläranlagen im ländlichen Raum, Bemessung und Betrieb von bepflanzten Bodenfiltern und Abwasserteichen, Bemessung und Betrieb von Belebungsanlagen mit gemeinsamer aerober Schlammstabilisierung, Bemessung und Betrieb von Kleinkläranlagen.

FA KA-11 "Technische Ausrüstung und Bau von Kläranlagen"

Themen:
Schutz und Instandsetzung von Betonbauwerken in Abwasserbehandlungsanlagen, Korrosionsschutz von Stahlteilen in Abwasserbehandlungsanlagen, Rohrleitungen auf Kläranlagen, Maschinen- und Elektrotechnik, Sicherheitstechnik und Expolsionsschutz.

FA KA-12 "Betrieb von Kläranlagen"

Themen:
Alle Fragen des Kläranlagenbetriebs und Betriebsstörungen, Dienst- und Betriebsanweisung für das Personal von Kläranlagen, Personalbedarf auf Kläranlagen, Entsorgung von Inhalten mobiler Toiletten mit Sanitärzusätzen auf Kläranlagen.

FA KA-13 "Automatisierung von Kläranlagen"

Themen:
Automatisierungs- und Leittechnik, Nachrichtentechnische Netzwerke, Regelungstechnik auf Kläranlagen, Pozessdantenverarbeitung auf Kläranlagen, Anforderungen an Prozessanalysegeräte und Betriebsmesseinrichtungen.

FA KA-14 "Emissionen aus Abwasseranlagen"

Themen:
Emissionsminderungstechnik auf Kläranlagen, Emissions- und Immissionsmessungen, Gasförmige Emissionen (leichtflüchtige und klimarelevante Gase) aus Kläranlagen.