ERWASNET

ERWASNET ist das Vernetzungs- und Transfervorhaben der BMBF-Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft- ERWAS“.

ERWASNET

Zu den Aufgaben gehören die Förderung der internen Kommunikation und Vernetzung der Akteure sowie die Identifikation und Behandlung von Querschnittsthemen, die für mehrere Forschungsverbünde von hervorgehobener Bedeutung sind. Eine Kernaufgabe ist die Aufbereitung und anschließende öffentlichkeitswirksame Darstellung der Ergebnisse.

Thematische Schwerpunkte der Verbundvorhaben liegen u. a. in folgenden Bereichen:

  • Steigerung der Energieeffizienz und Energie(rück)gewinnung,
  • Weiterentwicklung und Einsatz von Biobrennstoffzellen,
  • Energieoptimierung zukünftiger Anlagen zur Elimination von Spurenstoffen,
  • Koppelung der Anlagen mit Energienetzen sowie Nutzung von Lastmanagement-Potenzialen.
Leiterin der Stabstelle Forschung und Innovation
Sabine Thaler
Stabstelle Forschung und Innovation
+49 2242 872-142
+49 2242 872-135
Sekretariat
Gabriele Diepelt
Stabstelle Forschung & Innovation
+49 2242 872-211
+49 2242 872-135

In der Projektlaufzeit von 2014-2017 erarbeiteten die rund 80 Projektpartner u. a. neue Konzepte des Zusammenwirkens zwischen der Wasser- und Energiewirtschaft. Es wurden neue Verfahren, Pilotanlagen und Prototypen erprobt und ihre Praxistauglichkeit nachgewiesen.

Die Ergebnisse sind vielversprechend. Im Bereich Abwasser wurde gezeigt, dass durch innovative Ansätze energetische Autarkie oder sogar eine „energiepositive“ Versorgungslage erreicht werden könnte. Neue Wege zur verbesserten Erschließung der im Klärschlamm gebundenen Energiepotenziale bei gleichzeitiger Verwertung der im Abwasser enthaltenen Ressourcen wie Phosphor wurden nachgewiesen. Im Gebiet der Biobrennstoffzellen wurde belegt, dass die Fähigkeit von Bakterien, Abwasser zu reinigen und dabei Strom zu produzieren, technisch anwendbar ist. Weiterhin wurde belegt, dass wasserwirtschaftliche Anlagen durch Modellierung und Simulation energieoptimiert betrieben werden und intelligent in die Energieinfrastruktur der Zukunft eingebunden werden können.

Mehr Infos

Rüdiger Heidebrecht / DWA

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de