TSM Stauanlagen

© Rosel Eckstein / PIXELIO

Das TSM Stauanlagen wurde am Beispiel von Talsperren entwickelt und ist insoweit auf Talsperren (DIN 19700 Teile 10 und 11) zugeschnitten. Seine Anwendung insbesondere für große Talsperren wird aufgrund seiner Praxisnähe empfohlen. Eine Anwendung auch für andere Stauanlagen wie Hochwasserrückhaltebecken (DIN 19700, Teil 12), Staustufen (DIN 19700, Teil 13), Pumpspeicherbecken (DIN 19700, Teil 14) oder Sedimentationsbecken (DIN 19700, Teil 15) ist möglich, da deren Eigen- und Besonderheiten bei der Überprüfung und Beurteilung angemessen berücksichtigt werden.

Ihr Nutzen

Sicherheit nach innen und außen

TSM hilft Ihnen, Organisationsdefizite zu erkennen und Schwachstellen zu beseitigen, damit Haftungsfolgen für das Unternehmen und gegebenenfalls auch für Sie persönlich abgewendet werden.

Das Bürgerliche Gesetzbuch formuliert in § 823 eine weitreichende Schadensersatzpflicht bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung von Gesundheit, Freiheit, Eigentum oder sonstiger Rechte Dritter. Treten beispielsweise Unfälle ein, die auf eine schuldhafte Verletzung originärer Organisationspflichten zurückzuführen sind, zieht dies eine unmittelbare Haftung nach sich!

Neben der zivilrechtlichen Haftung des Unternehmens können die verantwortlichen Personen auch strafrechtlich belangt werden. Dies trifft zunächst die Unternehmensleitung, aber in kommunalen Unternehmen u. U. auch die Bürgermeister(in).

Wie ist der Ablauf?

  1. Zunächst führt das Unternehmen anhand der Leitfäden eine Selbstanalyse durch.
  2. Danach kann eine Überprüfung durch die TSM-Fachleute der DWA bei der TSM-Stelle beantragt werden.
  3. Diese Überprüfung dauert in der Regel zwei Tage und wird durch zwei Experten der DWA abgenommen. Am Gespräch nehmen von Unternehmensseite die Technische Führungskraft sowie – je nach Bedarf – das technische Fachpersonal teil. Die Vertreter der DWA sind Fachleute aus der Praxis, die über detaillierte Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation in der jeweiligen Sparte (Gewässerunterhaltungspflichtige, Talsperrenbetreiber und Abwasserentsorgungsunternehmen) verfügen.
  4. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhält das Unternehmen (bzw. der Aufgabenträger) eine TSM-Bestätigung, die in der Regel 6 Jahre gilt. Mit Bestehen und dem Erhalt der Urkunde darf auch nach außen hin das offizielle Logo verwendet werden. Machen Sie aufmerksam auf Ihre gesetzes- und regelungskonforme Organisation und Ihre technische Sicherheit!

Preise TSM-Prüfung

  DWA-Mitglieder Nichtmitglieder
Grundbetrag Stauanlagen 1.400 € 1.680 €
Zwischenprüfung nach 3 Jahren 850 € 1.020 €
Expertentagessatz 980 € 1.176 €
Reise- und Übernachtungskosten nach Aufwand nach Aufwand
Alle Preise verstehen sich zuzüglich MwSt. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.    

Noch nicht sicher?

© Pixabay

Sie wagen sich noch nicht zu einer Prüfung anzumelden? Sie sind sich noch unsicher, ob Sie bereits gut genug vorbereitet sind? Sie finden noch nicht die passende Strategie, um in Ihrer Organisation das Thema TSM umzusetzen? Dann ist ein Orientierungsgespräch bei Ihnen vor Ort sinnvoll!

Preis Orientierungsgespräch DWA-Mitglieder Nichtmitglieder
Organisationspauschale 350 € 420 €
Expertentagessatz 980 € 1.176 €
Reise- und Übernachtungskosten nach Aufwand nach Aufwand
Alle Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.
Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.