Tagung mit begleitender Fachausstellung

RegenwasserTage

Urbanes Regenwassermanagement in Zeiten klimatischer Extreme

Zur Anmeldung

RegenwasserTage

Nächster Termin: 4./5. Juni 2024, Wiesbaden

Mit Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis, kombiniert mit Informationen über aktuelle Regelwerksentwicklungen, erwartet Sie ein vielseitiges Programm. Neben dem Dialog innerhalb der Tagung bietet auch die parallel stattfindende Fachausstellung und das Get-together am ersten Tagungsabend viel Raum für individuellen fachlichen Austausch.
Die Veranstaltung ist als Dauerkarte oder aber Tageskarte buchbar.

Programmflyer

Laden Sie sich hier den detaillierten Programmflyer als PDF herunter.

Zum Programm (PDF)

Ihre Ansprechpartnerin
Laura Erdil
Bildung und internationale Zusammenarbeit
Tel: +49 2242 872-247
Fax: +49 2242 872-8247

Schwerpunktthemen

  • Anforderungen an die Versickerung von Oberflächenabflüssen
  • Behandlung von Regenwetterabflüssen durch Sedimentation.
  • Möglichkeiten der Niederschlagswasserbehandlung durch technische Filter.
  • Emissions- und immissionsbezogene Regelungen.
  • Möglichkeiten der wasserbewussten Stadtentwicklung.
  • Hochwasser und urbane Sturzfluten.

Preise Dauerkarte

€ 730 | Mitgliedspreis
€ 875 | Normalpreis

Preis Tageskarte (4. oder 5. Juni 2024)

€ 520 | Mitgliedspreis
€ 620 | Normalpreis

Termin

4/5. Juni 2024
09:00 - 17:00 Uhr

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer
Dr.-Ing Stephan Fuchs
Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning
Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Helmreich

Veranstaltungsort

Pentahotel Wiesbaden
Abraham-Lincoln-Straße 17
65189 Wiesbaden

Zimmer sind für € 120,-- inkl. Frühstück mit dem Stichwort "RegenwasserTage" beim Hotel unter der Rufnummer +49 69 25 6699 300 oder per Mail an reservations.wiesbaden@pentahotels.com bis zum 5. Mai 2024 abrufbar (begrenztes Kontingent).

Kostengünstig und umweltfreundlich zur DWA-Veranstaltung mit dem DB-Veranstaltungsticket
Mehr Informationen

Entspannt ankommen – nachhaltig reisen

Mit dem Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis, von jedem DB Bahnhof.

Dienstag, 4. Juni 2024

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning, FH Münster, Münster und Dr.-Ing Stephan Fuchs, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Mittwoch, 5. Juni 2024

Moderation: Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Helmreich, Technische Universität München, München und Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer, RheinlandPfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau, Kaiserslautern

Uhrzeit Vortragstitel Referent:in
 

Regenwasser im urbanen Raum bewirtschaften

 
10:00 Begrüßung und Moderation Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning, FH Münster, Münster
10:10 Häufigkeit von Starkniederschlägen und langen
Trockenperioden
Prof. András Bárdossy, Universität Stuttgart, Stuttgart
10:50 Wasserressourcenmanagement in Zeiten des
Wandels – Herausforderungen am Beispiel einer
Metropolregion
Dr.-Ing. Jutta Niederste-Hollenberg, FraunhoferInstitut für System- und Innovationsforschung ISI,
Karlsruhe
11:10 Diskussion  
11:30 Kaffeepause & Besuch der Ausstellung  
12:15 Baumrigolen -Bedenken und Möglichkeiten Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning, FH Münster, Münster
Prof. Dr. Brigitte Helmreich, Technische Universität
München, München
12:35 „Wasser muss zum Baum“ – Konzept für vitale
Straßenbäume
Dipl.-Ing. Benjamin Luchterhandt, Stadt Köln – Amt für
Landschaftspflege und Grünflächen, Köln
12:55 Diskussion  
13:15 Mittagspause & Besuch der Ausstellung  
ab 14:45 Moderation: Dr.-Ing Stephan Fuchs, Karlsruher Institut für
Technologie (KIT), Karlsruhe
 
14:45 Multifunktionale Flächennutzung in der Regenwasserbewirtschaftung – der Entwurf des Merkblatts
DWA-M 194 in der Diskussion
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut, HafenCity Universität
Hamburg (HCU), Hamburg
15:05 Mythos „Schwammstadt“? - Umgang mit gegensätzlichen Extremen Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer, Rheinland-Pfälzische
Technische Universität Kaiserslautern-Landau,
Kaiserslautern
15:25 Starkregen und Hochwasser – Das neue DWA Merkblatt DWA-M 121 Prof. Dr.-Ing. Christoph Mudersbach, Hochschule
Bochum, Bochum
15:45 Diskussion  
16:05 Kaffeepause & Besuch der
Ausstellung
 
16:50 Dezentrale Klein-Retentionsbodenfilter im Rahmen
der Erarbeitung des Merkblatts DWA-M 187
Dr.-Ing. Axel Waldhoff, HAMBURG WASSER, Hamburg
17:10 Technische Regenwasserfiltration im zentralen und
dezentralen Maßstab
M.Sc. Eske Hilbrands, FH Münster, Steinfurt
17:30 Diskussion  
17:50 Ende der Veranstaltung  
18:00 Get-together in der Ausstellung  
Uhrzeit Vortragstitel Referent:in
 

Oberflächen- und Grundwasser schützen

 
09:00 Begrüßung und Moderation Prof. Dr. Brigitte Helmreich, Technische Universität
München, München
09:10 Rechtliche Anforderungen an die Niederschlagswasserbewältigung – Zulässigkeit und Grenzen Prof. Dr. jur. Willy Spannowsky, RPTU Kaiserslautern,
Kaiserslautern
09:50 Die Novelle der europäischen Kommunalabwasserrichtlinie – Konsequenzen für den Umgang mit
Niederschlagswasser
Dr. Kai Klepiszewski, Ministerium für Umwelt, Klima,
Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz, Kaiserslautern
10:10 Diskussion  
10:30 Kaffeepause & Besuch der Austellung  
11:15 5 Anforderungen an die hydraulische Leistungsfähigkeit von Entwässerungssystemen: Grundstücksentwässerung nach DIN 1986-100 und öffentliche
Entwässerung nach Arbeitsblatt DWA-A 118
Klaus Krieger, Zweckverband OBERE BILLE, Trittau
Tobias Rottmann, Kasselwasser, Kassel
11:35 Vorgehensweise nach dem Merkblatt DWA-M 102-3
– Anwendungsbeispiel zur Immissionsbewertung
inkl. Maßnahmen
Markus Funke, SYDRO Consult GmbH, Darmstadt
11:55 Diskussion  
12:15 Mittagspause & Besuch der Ausstellung  
ab 13:45 Moderation: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer, RheinlandPfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau,
Kaiserslautern
 
13:45 Planung und Bau von Versickerungsanlagen nach
dem Arbeitsblatt DWA-A 138-1
Prof. Dr.-Ing. Frank Schneider, Berliner Hochschule
für Technik, Berlin
14:05 Multifunktionale Versickerungsmulden im Siedlungsraum – Schadstoffrückhalt und Biodiversität Prof. Dr. Brigitte Helmreich, Technische Universität
München, München
14:25 Schwermetallrückhaltevermögen von Filterschichten
bei der Versickerung von Niederschlagsabflüssen
Bernd Haller, Regierungspräsidium Karlsruhe,
Karlsruhe
14:45 Diskussion  
15:05 Ende der Veranstaltung  

Sie suchen neue Kunden?

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen in der Fachausstellung

Im Rahmen der Veranstaltung findet eine Fachausstellung statt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen vor einem Fachpublikum zu präsentieren.

Mehr Informationen

Publikationen

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an zum DWA/GFA-Newsletter

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de