Hauptausschuss Industrieabwässer und anlagenbezogener Gewässerschutz (HA IG)

Aus der Arbeit des Hauptausschusses und seinen Fachausschüssen

Arbeitsschwerpunkte

Zentrale Themen des HA IG bilden die drei Fachbereiche „Industrieabwasser“, „Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ sowie „Gerätschaften und Mittel zur Abwehr von Gewässergefährdungen“. Die Themen werden in derzeit fünf Fachausschüssen (FA) behandelt.

Die Hauptaufgabe der Fachausschüsse und deren Arbeitsgruppen ist die Erarbeitung und die Fortschreibung des DWA-Regelwerkes. Die Erarbeitung von Arbeitsberichten, Themen, fachlichen Stellungnahmen sowie die Vermittlung der Ergebnisse der Gremienarbeit im Rahmen von Bildungsveranstaltungen runden das Aufgabenspektrum ab.

Zugang für Gremienmitglieder

Mitglieder der Gremien im Bereich IG haben online über „DWAdirekt“ Zugriff auf weitere Informationen sowie auf Unterlagen ihrer jeweiligen Fachgremien.

DWAdirekt

DWA Platzhalterbild Frau
Ansprechpartnerin
Dipl.-Ing. Iris Grabowski
Fachreferentin
+49 2242 872-102
+49 2242 872-184
DWA Platzhalterbild Frau
Ansprechpartnerin
Inge Gummert
Sekretariat
+49 2242 872-201
+49 2242 872-184

Fachausschüsse des HA IG

und ihre Themen
Zielscheibe

FA IG-2 "Branchenspezifische Industrieabwässer und Abfälle"

Themen:

Im FA IG-2 und dessen Arbeitsgruppen werden für ca. 50 unterschiedliche Branchen Empfehlungen in Form von DWA-Merkblättern erarbeitet, wie Wasserkreisläufe geschlossen und die anfallenden Abwässer gereinigt werden können. Dabei werden die Abwasseranfallstellen benannt, die Abwasserzusammensetzung der betreffenden Branche dargelegt und die bestehenden branchenspezifischen Lösungen für Abwasserbehandlungsverfahren beschrieben. Zudem werden Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen angesprochen und Möglichkeiten des integrierten Umweltschutzes diskutiert. Um den angestrebten integrierten medienübergreifenden Ansatz zu stärken, werden nach Möglichkeit die Bereiche „Abwasser“ und „Produktionsspezifische Industrieabfälle“ in gemeinsamen Merkblättern abgehandelt.

Hierzu wurden in 2015 die drei Fachausschüsse FA IG-1 „Industrieabwasser mit anorganischen Inhaltsstoffen“, FA IG-2 „Industrieabwasser mit organischen Inhaltsstoffen“ und FA KEK-4 „Produktspezifische Industrieabfälle“ zu dem neuen Fachausschuss IG-2 „Branchenspezifische Industrieabwässer und Abfälle“ zusammengeführt, um im Bereich Industrieemissionen die Aktivitäten zu bündeln.

Zielscheibe

FA IG-4 "Grundsatzfragen der Indirekteinleitung"

Themen:
Die Gremien im IG-4 beschäftigen sich mit stoffbezogenen Fragen, Kosten und Betriebsmethoden. Die Arbeitsgruppe AG IG-4.2 diskutiert den Themenkomplex „Anthropogene Spurenstoffe und gewerblich/industriellen Einleitungen“.

Zielscheibe

FA IG-5 "Spezielle Verfahren zur Behandlung von Industrieabwässern"

Themen:
Im Fachausschuss IG-5 wird die Behandlung von Industrieabwässern aus verfahrenstechnischer Sicht beleuchtet. Themenschwerpunkt bildet die Beschreibung von speziellen Verfahren, die zur Behandlung von Industrieabwässern eingesetzt werden.

Zielscheibe

FA IG-6 "Wassergefährdende Stoffe"

Themen:
Zentrale Aufgabe des Fachausschusses IG-6 ist die Erarbeitung von bundeseinheitlichen technischen und organisatorischen Regelungen zur Konkretisierung der gesetzlichen Bestimmungen der §§ 62 und 63 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Die Erarbeitung dieser Technischen Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) erfolgt in Arbeitsgruppen, die mit Vertretern aus Behörden aus der Wirtschaft und betroffenen Institutionen besetzt sind. Die TRwS sind nach Veröffentlichung als Weißdruck a.a.R.d.T.

Übersicht der aktuellen TRwS  

Zielscheibe

FA IG-7 "Gerätschaften und Mittel zur Abwehr von Gewässergefährdungen (GMAG)"

Themen:
Der GMAG hat die Aufgabe, alle verfügbaren Informationen zusammenzutragen und zu bewerten, die geeignet sind, Auswirkungen von Gewässergefährdungen zu reduzieren , welche durch freigesetzte wassergefährdende Stoffe bei Unfällen zu Lande und zu Wasser verursacht werden. Die Ergebnisse werden insbesondere in Form von DWA-Arbeitsblättern und DWA-Merkblättern veröffentlicht. Der Ausschuss hält zudem Kontakt zu Institutionen, die verwandte Fragestellungen bearbeiten, konzipiert neben der Regelwerksarbeit Fachtagungen und veröffentlicht Fachbeiträge. Themen mit besonderer Bedeutung werden von Arbeitsgruppen bearbeitet. Themenschwerpunkte sind unter anderem die Formulierung von Anforderungen an Öl- und Chemikalienbindemittel, die bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen zum Einsatz kommen, die Beschreibung von Einsatzkriterien für Ölaufnahmegeräte zum Schutz der Gewässer sowie Empfehlungen zur Reinigung ölverschmutzter Verkehrsflächen.

Aufrufe & Benachrichtigungen Industrieabwässer und anlagenbezogener Gewässerschutz

Publikations-Liste des HA IG

Veranstaltungen rund um Industrieabwässer und anlagenbezogener Gewässerschutz

23 Nov
online
TRwS 791 – Heizölverbraucheranlagen – aktuelle wasserrechtliche Regelungen (Regelwerk aktuell)
06 Dez
online
TRwS 786 – Ausführung von Dichtflächen (Regelwerk aktuell)
02 Mai
online
TRwS 791 – Heizölverbraucheranlagen – aktuelle wasserrechtliche Regelungen (Regelwerk aktuell)
31 Dez
Frankfurt a. M.
IndustrieTage Wassertechnik

Sie haben noch Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef

Kontakt Grafik

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de