REGEN

Vom BMU geförderte Konzeption eines Bildungsmoduls Fachplaner Starkregenvorsorge für Planungsingenieure
(REGEN)

 

Fachplaner Starkregenvorsorge

Mit dem Fachplaner Starkregenvorsorge wurde ein Know-how-Träger in Kommunen und Planungsbüros für die Risikoermittlung von Überflutungen durch Hochwässer und Sturzfluten geschaffen und ein Berater für geeignete Maßnahmen in Kommunen installiert. Er ist zudem Ansprechpartner für Bürger in Sachen Starkregenvorsorge. Auf Basis von Fließweganalysen und Risikokarten kann der Fachplaner Starkregenvorsorge lokale Schwachstellen erkennen und Anpassungsmaßnahmen vorschlagen. Er verfügt weiterhin über die erforderliche Kompetenz für die Organisation der Notfallplanung in Kommunen und die Begleitung des Hochwasser-Audits der DWA. Durch die Etablierung des Fachplaners Starkregenvorsorge in der kommunalen Verwaltung und in Ingenieurbüros ist gewährleistet, dass qualifiziert Vorsorge bei Starkregen getroffen und in Zukunft Schäden minimiert werden.

Leiterin der Stabstelle Forschung und Innovation
Sabine Thaler
Stabstelle Forschung und Innovation
+49 2242 872-142
+49 2242 872-135
Sekretariat
Gabriele Diepelt
Stabstelle Forschung & Innovation
+49 2242 872-211
+49 2242 872-135

Das Projekt REGEN setzte sich aus sieben Arbeitspakten zusammen. Arbeitspaket (AP) 1 „Projektmanagement und Taktik“ bildete die Steuerungseinheit und beinhaltete die administrativer Projektverwaltung. Das AP 1 bildet die Klammer um alle anderen Arbeitspakete. Die Konzeptionsphase des Projektes setzte sich aus den Arbeitspaketen 2, 3 und 4 zusammen. Die Arbeitspakete 3 „Arbeitsmaterialien“ und 4 „Kursprogramm und Referenten“ bauten auf dem AP 2 „Curriculum“ auf. Auf die Konzeptionsphase folgte die Pilotierungsphase. Dazu gehörten neben der Organisation und Durchführung der Pilotveranstaltung in AP 6 „Pilotveranstaltung“ auch die Evaluierung des Erfolgs von Konzept und Produkt Fachplaner Starkregenvorsorge in AP 7 „Evaluierung“. Schließlich mündete die Pilotierungsphase in das marktreife Produkt Fachplaner Starkregenvorsorge. Voraussetzung bildete die Optimierung der Schulungsmaßnahme sowie der Maßnahmen zur Verbreitung des Angebotes auf Basis der Evaluierungsergebnisse. Das nachfolgende Bild 1 zeigt die Projektstruktur von REGEN. Das Ergebnis des Projektes REGEN ist bereits als DWA-Angebot auf dem Markt etabliert.

Mehr Infos zu den Kursen

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

+49 2242 872 333

+49 2242 872 100

info@dwa.de