Bemessungsregeln international vereinheitlicht

DWA-Themenband bietet Leitfaden für Kläranlagenbetreiber

Hennef. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat den Themenband T 4/2016 überarbeitet und in korrigierter Fassung als DWA-Topic mit dem Titel "Design of wasteater treatment plants in hot and cold climates" in englischer Sprache herausgebracht.

Bemessung von Kläranlagen in warmen und kalten Klimazonen

Der Themenband ist Ergebnis des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts EXPOVAL, in dem die in Deutschland geltenden Bemessungsregeln für kommunale Abwasseranlagen erweitert und an die klimatischen und abwassertechnischen Bedingungen in anderen Ländern angepasst wurden. Damit liegen erstmals international anwendbare Bemessungsvorschriften für die Abwasser- und Schlammbehandlung vor. Diese sind insbesondere für Entwicklungs- und Schwellenländer von Bedeutung, da sich beispielsweise Abwassertemperaturen und Salzgehalte je nach Klimazone unterscheiden.

An dem über vier Jahre laufenden Verbundvorhaben waren sechs deutsche Universitäten und elf Industriepartner beteiligt. EXPOVAL hat das Ziel, deutsche Anbieter beim weltweiten Export von Abwassertechnologien zu unterstützen.

Rechenbeispiele und Empfehlungen

Der Themenband fasst die entwickelten Bemessungsregeln zusammen, stellt Beispielrechnungen vor und gibt praktische Empfehlungen zu Auslegung und Betrieb von Kläranlagen. Er umfasst 304 Seiten, kostet 58 Euro und ist über den DWA-Shop (ISBN: 978-3-88721-615-3) zu beziehen.

Zurück