Ernst-Kuntze-Preis 2017 ausgeschrieben

Praktische Verbesserungen werden ausgezeichnet

Hennef. Im Jahr 2017 wird die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) erneut den Ernst-Kuntze-Preis vergeben. Der Ernst-Kuntze-Preis dient zur Förderung von Arbeiten und Erfindungen, die zu wesentlichen Verbesserungen auf den Arbeitsgebieten der Vereinigung in der Praxis geführt haben. Dies können Entwicklungen oder Maßnahmen zur Verbesserung wasserwirtschaftlicher Anlagen bzw. zur Verbesserung der Gewässerqualität sein. Der Preis wird mit 5000 Euro dotiert.

Der Ernst-Kuntze-Preis wurde in Anerkennung der großen Verdienste, die sich Dr.-Ing. E. h. Ernst Kuntze, Präsident der Abwassertechnischen Vereinigung e. V. von 1969 bis 1985, um die Entwicklung und das Ansehen der ATVbzw.DWA im In- und Ausland erworben hat, von der DWA gestiftet.

Vollständige Bewerbungen um den Ernst-Kuntze-Preis müssen enthalten:

  • Angaben über Name, Geburtsdatum, Ausbildungsgang (Lebenslauf) und Anschrift des Bewerbers,
  • die der Bewerbung zugrunde liegende Arbeit bzw. Beschreibung der Erfindung,
  • Kurzbeschreibung der technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Bedeutung sowohl speziell für die Abwassertechnik als auch für den Gewässer- und Umweltschutz allgemein,
  • eine eidesstattliche Erklärung, dass die eingereichte Arbeit von dem Bewerber selbst angefertigt ist.

Die Arbeit ist sechsfach auf Datenträgern einzureichen. Bewerbungen bis zum 31. Oktober 2016 an:

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V., Anne Maria Schumacher, Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef; E-Mail: schumacher@dwa.de

Weitere Informationen:

http://de.dwa.de/ehrungen-und-auszeichnungen.html

Zurück