Klärwärter-Taschenbuch auf ukrainisch

Einstieg in die Abwassertechnik

© Aumüller / digitalstock

Hennef. Seit 50 Jahren gehört das immer wieder aktualisierte Klärwärter-Taschenbuch der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) zum Standardrepertoire in der Ausbildung von Abwasserfachkräften, jetzt liegt es in einer weiteren Übersetzung vor. Das Basisbuch für Einsteigerinnen und Einsteiger in die Branche wurde aus dem Deutschen bereits ins Chinesische, Kroatische, Russische und jetzt auch ins Ukrainische übertragen.

Die ukrainische Ausgabe entstand unter Federführung des am Bayerischen Landesamt für Umwelt angesiedelten "Netzwerk Technologietransfer Wasser" (TTW). Bayern möchte mit diesem Buch einen Beitrag zur Förderung des Erfahrungsaustausches mit seinem Partnerland Ukraine leisten und auf dieser Grundlage das Modell der Einführungskurse für Betriebspersonal der Abwasserentsorgung in der Ukraine vorstellen. Die Kurse sollen im kommenden Jahr mit Unterstützung bayerischer und ukrainischer Kommunen an vier Pilotstandorten stattfinden. Die Aus- und Fortbildung von Betriebspersonal der Abwasserentsorgung hat in Deutschland lange Tradition. Um die steigende Nachfrage zur Qualifizierung der in diesem Bereich tätigen Fachkräfte zu erfüllen, wurden im Jahr 1962 erstmals Grundkurse für den Kläranlagenbetrieb angeboten, 1968 folgte der Erfahrungsaustausch im Rahmen von Nachbarschaften. Für diese beiden Programme, die längst bundesweit etabliert sind, wurde das Klärwärter-Taschenbuch entwickelt und 1969 veröffentlicht. Es liegt mittlerweile in der 18. Auflage vor, nach regelmäßiger Überarbeitung durch die Autoren.

Auch international besteht große Nachfrage nach dieser Publikation.

Das Klärwärter-Taschenbuch enthält auch viele Bilder und Illustrationen. DWA-Shop: Das Klärwärter-Taschenbuch ist nur als eBook erhältlich.

Zurück