Wasserrecht/Betriebssicherheit/neue Kraftstoffe

DWA-Tagung zu Sicherheit an Tankstellen

Hennef. Mit neuen Rechtsvorschriften und Anforderungen an Tankstellen befasst sich die Tagung Wasserrecht/Betriebssicherheit/neue Kraftstoffe, die die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) bereits zum siebten Mal am 10./11. Mai 2017 in Münster ausrichtet. Die Tagung findet während der Messe „Tankstelle & Mittelstand 2017“ statt. Betreiber von Tankstellen, Planer, Anlagenbauer, Fachbetriebe und Sachverständige sowie Vertreter von Behörden und Verbänden haben so die Gelegenheit, sich nicht nur über Neuheiten in der Tankstellentechnik, sonder zugleich über geänderte Vorschriften, aktuelle technische Regelungen und deren Auswirkungen auf die Praxis zu informieren.

Die DWA-Tagung beschäftigt sich mit den für Tankstellen maßgeblichen jüngsten rechtlichen Entwicklungen des Arbeits-, Gewässer- und Immissionsschutzes. Die wichtigsten Änderungen im Entwurf der TRwS 781 „Tankstellen für Kraftfahrzeuge“ und der TRBS 3151/TRGS 751 „Vermeidung von Brand-, Explosions- und Druckgefährdungen an Tankstellen und Gasfüllanlagen zur Befüllung von Landfahrzeugen“ sowie neue Anforderungen an Abscheideranlagen nach DIN 1999-100 werden vorgestellt. Über den nationalen Strategierahmen über den Aufbau der Inhaltsstoffe für alternative Kraftstoffe sowie über aktuelle Anforderungen an Waschplätze und Waschanlagen wird informiert.

Die Tagung findet im Tryp Hotel, Albersloher Weg 28, 48155 Münster (direkt neben dem Messezentrum) statt und kostet für DWA-Mitglieder 350 Euro. Nichtmitglieder zahlen 430 Euro.

Kontakt und Informationen: Rosemarie Ullmann, ullmann@dwa.de, http://de.dwa.de/wasserrecht-betriebssicherheit-biokraftstoffe.html.

Zurück