E-Learning

Modul D-01 Wastewater collection systems and their significance in water management (Entwässerungssysteme und ihre Bedeutung für die Wasserwirtschaft)

Die vorhandenen Entwässerungssysteme zu unterhalten und auszubauen und dabei  den verschärften Anforderungen an die öffentliche Gesundheit,  Sicherheit und Umwelt gerecht zu werden, ist die große Aufgabe aller an Planung, Bau, Betrieb, Unterhalt, Sanierung und Management dieser Systeme beteiligten Personen. Dies setzt ein fundiertes Fachwissen voraus. Dieses Modul vermittelt die  wesentlichen Grundlagen zu Aufbau und Funktionsweise von Entwässerungssystemen und vermittelt die Bedeutung von „Integralen Kanalmanagement“ für die Wasserwirtschaft.

Lerninhalte: Der Wasserkreislauf, Geschichte der Stadtentwässerung, Grundlagen der Entwässerungssysteme, Kanäle, Schächte und Bauwerke, Abwasserentsorgungssysteme.

Dieses Modul gibt es nur in englischer Sprache.

Deutschsprachige Module

Lernkonzept:           Selbstgesteuertes E-Learning-Seminar mit tutorieller Unterstützung

Zielgruppe:               Studenten, Ingenieure (Tiefbau)

Arbeitsaufwand:     30 Stunden innerhalb von 4 Wochen

Preis:                           600,00 Euro (zzgl. MwSt.)

Alle Module sind auch in englischer Sprache erhältlich!

Modul D-02 Verlegung von Wasser- und Abwasserleitungen und -kanälen in offener Bauweise

Wasser- und Abwasserleitungen und –kanäle werden  weltweit zum großen Teil in der offenen Bauweise verlegt. Die auf den ersten Blick „einfache“ Bauverfahrenstechnik gestaltet sich insbesondere im innerstädtischen Bereich  hoch komplex. Umfangreiches fachliches Wissen stellt auch bei vielfältigen Randbedingungen, Verbau- und Verlegesystemen  eine hohe Ausführungsqualität sicher.

Lerninhalte: Bodenmechanische und Hydrogeologische Grundlagen, Offene Bauweise – Herstellung des Leitungsgrabens, Leitungszone und Leitungsverlegung, Arbeitssicherheit und -schutz bei der offenen Bauweise.

Modul D-05 Unterhalt von Entwässerungsnetzen – Reinigung I

Die Reinigung ist eine der wichtigsten Maßnahmen zum Unterhalt von leistungsfähigen Entwässerungssystemen . Dieses Modul vermittelt wesentliche Kenntnisse über Ursache und Wirkung von Ablagerungen im Entwässerungsnetz sowie  Strategien  zur Entwicklung eines Reinigungsplanes, der den Ansprüchen an Substanzerhalt der zu reinigenden Leitung, bzw. des Kanals und Betriebskosten optimierend gerecht wird .

Lerninhalte: Feststoffe in Kanalisationen, Reinigungsstrategie und -programm, Hochdruckreinigung und Reinigungsfahrzeuge, Reinigungsdüsen.

Modul D-06 Unterhalt von Entwässerungsnetzen – Reinigung II

Dieses Modul vermittelt, aufbauend auf dem Modul „D-05 Unterhalt von Entwässerungsneuten - Reinigung I“, wesentliche Kenntnisse über Spül- und Reinigungsverfahren, ihre Einsatzbereiche und –grenzen. Spezialverfahren der physikalischen und chemischen Reinigung werden ebenso betrachtet wie die Reinigung nichtbegehbare Querschnitte und Druckleitungen. Das Modul schließt konstruktive Lösungsansätzen für das Entwässerungssystem ein, mit denen Feststoffeinträgen in die Kanalisation minimiert, Ablagerungen verhindert und Reinigungsaufwände/-häufigkeiten reduziert werden.

Lerninhalte: Spülverfahren, Mechanische und Spezialverfahren, Reinigung von Großprofilen, Reinigung von Druckleitungen, Konstruktive Maßnahmen zur Vermeidung von Ablagerungen.

Arbeitsaufwand: 16 Stunden innerhalb von 4 Wochen

Preis: 300,00 Euro (zzgl. MwSt.)

Modul D-15 Erneuerung von Abwasserkanälen und –leitungen

Erneuerung ist die Herstellung neuer Abwasserleitungen und -kanäle in der bisherigen oder einer anderen Linienführung, wobei die neuen Anlagen die Funktion der ursprünglichen Abwasserleitungen und -kanäle einbeziehen. Gegenstand dieses Moduls sind Erneuerungsverfahren in der „halboffene“ und „geschlossene Bauweise“. Verschiedene Verfahren und Prozesse werden vorgestellt und die Einsatzbereiche sowie mögliche Sanierungsfehler und Möglichkeiten der Qualitätssicherung behandelt. Die „offene Bauweise“ ist Inhalt von Modul D-02.

Lerninhalte: Grundlagen Berstverfahren, Berstverfahren, Einsatzbereiche und -grenzen, Einziehen des Rohrstranges, Schweißen von Kunststoffrohren, Bergmännischer Stollenvortrieb, Rohrausziehverfahren.

Modul D-21 Grabenloser Leitungsbau

Ver- und Entsorgungsleitungen werden heute noch immer überwiegend in offener Bauweise verlegt. Angesichts der damit verbundenen Belastungen für Bevölkerung und Umwelt ist es notwendig, stärker als bisher den grabenlosen Leitungsbau als Alternative bereits bei der Planung der Bauausführung von Leitungen und Netzen zu berücksichtigen. Das Modul vermittelt Grundlagen  und stellt die technischen Verfahren vor.

Lerninhalte: Geotechnische Grundlagen, Rohrvortrieb, Mikrotunnelbau, Vortriebsrohre, Vortriebssteuerung, Start- und Zielschächte.