Laborarbeit

Bestimmung des Phosphatgehalts von Coca-Cola

Allgemeines

Phosphat muss in der Kläranlage abgebaut werden, weil es im Gewässer sonst zu stark als Dünger wirkt und so Algen zu heftig wachsen lässt.

Versuch

Vor dem eigentlichen Versuch:

Da Cola stark gefärbt ist, muss bei der fotometrischen Bestimmung entweder ein Blindversuch parallel angesetzt werden, oder der Farbstoff mit Hilfe von Aktivkohle entfernt werden.

1. Gib dazu 20 mL der „abgestandenen“ Cola in das Becherglas und füge eine Spatelspitze Aktivkohle hinzu.
2. Rühre mit einem Glasstab um und warte etwa 10 Minuten.
3. Filtriere die Mischung in das 2. Becherglas.
4. Sollte die Lösung noch stark gefärbt sein, musst Du den Vorgang wiederholen.
5. Miss den pH-Wert mit pH-Papier.

Durchführung Versuch:

Führe mit der farblosen Cola nun den Phosphatküvettentest nach Anleitung durch. Eventuell musst Du die Probe vorher verdünnen, da der Messbereich des Küvettentests überschritten wird.

Durchführung einer Verdünnung:

Schau Dir den Messbereich des Küvettentests an und verdünne die Probe so, dass die Konzentration der verdünnten Probe im mittleren Messbereich des Küvettentests liegt. Bsp. Hach Küvettentest LCK 049: Messbereich PO4=5-90 mg/L; Konzentration in der Cola: ˜ 180 mg/L; Mittlerer Messbereich der Küvette: 50-60 mg/L

Formel Verdünnung:

180 mg/L *30 mL = Konzentration der Cola nach der Verdünnung

Messbereich30 mL Coca-Cola in einen 100 mL Messkolben pipettieren und mit VE-Wasser auf 100 mL auffüllen.

 

  1. Mische 500 mL Wasser mit einem Päckchen Trockenhefe oder einem zerkleinerten Würfel Frischhefe und 8 Esslöffeln Zucker und verteile das Gemisch gleichmäßig auf die 5 PE-Flaschen.
  2. Puste die Luftballons auf und lass die Luft wieder entweichen
  3. Präpariere die Flaschen wie in der Tabelle beschrieben
  4. Vermische die Zusätze gut und miss den pH-Wert.
  5. Die Luftballons ziehst Du mit dem Mundstück über die Flaschenöffnung und fixierst sie mit Klebeband oder Gummiband.
  6. Anschließend stellst Du die Flaschen 1-4 in das Wasserbad und die Flasche 5 in den Kühlschrank.

Navigationsübersicht